Analyse von Schäden am Bau

10.12.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Den Blick für Schäden am Bau zu schärfen, verspricht die Fachseminarreihe "Bauschadenanalyse" der Industrie- und Handelskammer (IHK). In verschiedenen Tagesveranstaltungen im Jahr 2008 informiert der Bauphysiker Rainer Bolle, Leiter des Bauschäden-Forums Rottach-Egern, unkonventionell und praxisbezogen über das richtige Bauen. Start der Reihe ist am 25. Januar mit dem Thema "Umgang mit Bauschäden, Mängelrügen und Gutachten". Weitere Themen sind "Bau-Physik: Wärme-Feuchte-Schall-Energie" (27. und 28. Februar), "Baukör-peröffnungen und schadenträchtige Details: Abdichtungen gegen Wasser und Wind" (28. April), "Messtechnik am Bau" (15. September) sowie "Umsetzung und Konsequenzen" (4. Dezember).

Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen erkennt die Fachseminarreihe als Fortbildung für Architekten an. Somit können Architekten oder Bauingenieure diese Seminare für ihre geforderte Berufsqualifizierung nutzen. Alle Seminare finden von 9 bis 18 Uhr statt.

Auskünfte und Anmeldung: IHK, Sigrid Wiederstein, Tel. 54 17 - 4 18, E-Mail: s.wiederstein@dortmund.ihk.de.

Lesen Sie jetzt