Anti-Corona-Demo am Samstag vor der Reinoldikirche blieb ruhig

Protest gegen Schutzmaßnahmen

Auch an diesem Samstag demonstrierten Kritiker der Corona-Beschränkungen wieder in Dortmunds City. Diesmal bekamen sie satirischen Gegenwind.

Dortmund

, 30.05.2020, 18:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
zu der Anti-Corona-Demo an der Reinoldikirche kamen laut Polizei rund 100 Menschen.

zu der Anti-Corona-Demo an der Reinoldikirche kamen laut Polizei rund 100 Menschen. © Thomas Thiel

Aktualisierung Samstag, 18.20 Uhr: Nur 100 statt 400 Demonstrierende

Gegen 17.30 Uhr haben die Organisatoren der Anti-Corona-Demo ihre Kundgebung beendet. Statt der von den Veranstaltern erhofften rund 400 Teilnehmern kamen nach Zählung der Polizei lediglich rund 100 Menschen zur Demo.

Die Veranstaltung blieb friedlich, laut Polizei gab es keine besonderen Vorkommnisse.

Vorbericht von Freitag: Vergangene Demos waren unruhiger

Seit mehreren Wochen sorgen Demonstrationen gegen die aktuellen Schutzmaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus für Aufsehen in der Dortmunder Innenstadt - es hagelte Anzeigen wegen Verstößen gegen die Schutzverordnung, einmal gab es einen ausgewachsenen digitalen Shitstorm wegen der Festnahme einer Demonstrantin.

Auch an diesem Wochenende werden Kritiker der Corona-Beschränkungen wieder im Herzen Dortmunds protestieren: Im Schatten der Reinoldikirche, auf der Kampstraßen-Seite, wurde eine Demonstration unter dem Motto „Nicht ohne uns!“ für „bis zu 400 Teilnehmer“ angemeldet. Beginn ist um 14.30 Uhr.

Jetzt lesen

In sozialen Netzwerken und Chatgruppen wird für eine rege Teilnahme getrommelt - auch bundesweit. Ob auch tatsächlich so viele Gegner der Corona-Schutzmaßnahmen den Weg in die Dortmunder City finden, ist unklar. Bei der letzten Demo vergangenes Wochenende kamen in der Spitze lediglich 150 anstatt der angemeldeten 300.

Definitiv bedeutend kleiner wird eine Gegenveranstaltung auf der anderen Seite der Reinoldikirche. Dort hat die Satirepartei „Die Partei“ von 10.45 Uhr bis 14.30 Uhr eine „Mahnwache gegen Wahnmache“ angemeldet - eine Anspielung auf die Verschwörungstheoretiker, die in der Vergangenheit bei den Anti-Corona-Demos dabei waren. Voraussichtliche Teilnehmerzahl der Mahnwache: vier Personen.

Lesen Sie jetzt