Gehweg ist seit Wochen abgesperrt, dabei finden keine Arbeiten statt

Gehweg-Arbeiten

Der Gehweg der Strünkedestraße in Mengede ist seit Wochen abgesperrt. Ein Anwohner hatte sich bereits Anfang Juli an die Stadt gewandt, weil dort nichts passiert. Nun gibt es eine Antwort.

Mengede

, 12.08.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Gehweg ist seit Wochen abgesperrt.

Der Gehweg ist seit Wochen abgesperrt. © Privat

Es sei „ungehörig, die Anfrage eines Bürgers zu ignorieren“, so schrieb es ein Anwohner der Strünkedestraße, der seinen Namen nicht öffentlich nennen möchte, Anfang August in einer E-Mail an die Stadt Dortmund.

Der Grund: Bereits einen Monat zuvor hatte er eine Anfrage an das Tiefbauamt der Stadt gestellt, die bis dato nicht beantwortet wurde. Dabei war der ab der Einmündung in die Solmstraße gesperrte Gehweg an der Strünkedestraße, um den es darin ging, zum Zeitpunkt der E-Mail seit Wochen gesperrt.

„Was ist dort geplant, wann geht es los und wie lange wird die Sperrung noch dauern?“, fragte der Anwohner in seiner E-Mail. Denn Arbeiten an dem Gehweg habe er nicht beobachten können.

Jetzt lesen

Arbeiten haben sich verzögert

Es habe lediglich am 7. August (Freitag) eine minimale Veränderung gegeben: Die Absperrbaken seien ein Stück weiter gewandert und sperrten somit einen anderen Teil des Gehwegs, so der Anwohner. Das Tiefbauamt habe ihm zugesichert, sich der Sache anzunehmen.

Am Dienstag (11.8.) kann dann Stadt-Pressesprecher Christian Schön Aufschluss geben, auch wenn es sich bei den Arbeiten an der Strünkedestraße nicht um eine städtische Maßnahme handelt.

„Hier wird eine Straßenbaufirma noch Bauarbeiten im Gehwegbereich vornehmen“, erklärt er. „Diese haben sich leider verzögert.“ Bis Freitag (14.8.) soll dann aber alles fertig sein.

Lesen Sie jetzt