Die drei Angeklagten hoffen weiter auf Freisprüche. © Martin von Braunschweig
Hooligan-Überfall

Attacke auf BVB-Ultras: Überraschung vor Gericht

Im Gerichtsprozess um eine Hooligan-Attacke von drei Schalkern auf mehrere BVB-Ultras hat es am Donnerstag eine Überraschende Wendung gegeben - und zwar quasi in letzter Minute.

Drei mutmaßliche Schalke-Hooligans sollen in Dortmund eine Gruppe BVB-Ultras angegriffen haben. Im Prozess vor dem Amtsgericht kämpfen die Angeklagten weiter um Freisprüche.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.