Auf Wader folgt Beikircher

Hörde In rund 50 Veranstaltungen zeigt das Cabaret Queue an der Hermannstraße 74 im ersten Halbjahr 2008 ein buntes Bild der Kabarett- und Kleinkunstszene.

04.01.2008, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine gute Mischung aus Stars, Dortmunder Kabarett- und Musikgrößen und Publikumslieblingen prägen das Programm, das mit einer Überraschung beginnt: Am Mittwoch (9.1.) wird es bei der "Dinner Attacke" ab 18 Uhr mit einem Überraschungsgast wieder satirisch-kulinarisch.

Premiere seines neuen Solos "Weltverbesserer" feiert der Dortmund Kabarettist Hubert Burghardt am 11. und 12. Januar. Wendelin Haverkamp ("Denken ist Glückssache", 18.1.), Carsten Höfer ("Tagesabschlussgefährte", 19.1.), Robert Louis Griesbach ("Einfach Griesartig", 25.1.) und Heinrich Pachl ("Vertrauensstörende Maßnahmen", 26.1.) zeigen im Januar Vielfalt von Kabarett - von Comedy bis politisch.

Stars im neuen Queue-Programm sind Bernd Gieseking (2.2.), Volker Pispers (22./23.2.), Christoph Brüske (15.3.), Thomas Freitag (20.4.), Der Obel (17.5.), die Buschtrommel (24.5.), "Faberhaft Guth" (29.2.) sowie Konrad Beikircher (28.2.), Richard Rogler (6.11.) und Matthias Deutschmann (27.11), die das Queue in Sondergastspielen im Fritz-Henßler-Haus präsentiert. Pispers spielt sein Jubiläumsprogramm im PZ Hombruch, beide Tage sind allerdings schon ausverkauft.

Die Dortmunder Kabarettszene ist mit Hubert Burghardt, Simone Fleck (9./10.2. und 25./26.4.), Lioba Albus (Foto, 22. bis 25.2. und 22. bis 25.3.) und Andrea Badey (11.4.) gut vertreten. Feste Größen im Programm sind auch "Der Frauenflüsterer" (14.3.) und Erwin Grosche (19.4.). Musikalischer Höhepunkt ist das Konzert von Hannes Wader am 24.2. im PZ Hombruch. Und der Dortmunder Liedermacher Fred Ape stellt am 8.3. zusammen mit Rudi Mika die neue CD "Zeit" vor.

Das Dortmunder Kulturleben bereichert das Cabaret Queue mit diesem bunten Halbjahresprogramm - eine Bühne mit einem ähnlich schillernden und umfangreichen Angebot sucht man auch im Umkreis von Dortmund vergebens. JG

Karten und Infos: Tel. 41 31 46

www.cabaretqueue.de

Lesen Sie jetzt