Aus der Reserve gelockt

BVB Nr. 2 in Europa

15.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Medienresonanz auf die Sicherheits-Pressekonferenz im Vorfeld des Revierderbys sei ?außerordentlich positiv? gewesen, stellt Polizei-Einsatzleiter Michael Kuchenbecker fest. Auch seine spontane Äußerung für Schalke, die in keiner Weise eskalierend gemeint gewesen sei, sei zunächst nur von wenigen aufgegriffen worden. Journalisten hatten den Polizei-Einsatzleiter, dessen Schalke-Begeisterung u.a. seit einem Kicker-Interview vor sechs Jahren bekannt gewesen ist, aus der Reserve gelockt, ihn nach seiner königsblauen Leidenschaft gefragt: ?Mein Herz schlägt für Sicherheit?, hatte Kuchenbecker daraufhin erklärt, ?aber Schalke wird mit Sicherheit Deutscher Meister?. Gestern war der Polizei-Einsatzleiter zurückhaltender. Für ihn ist das Thema abgehakt. Die Meisterschaft auch ? ? ko Das ausverkaufte Revier-Derby am letzten Samstag gab noch mal einen richtigen Schub: 1,237 Mio. Zuschauer kamen zu den 17 Bundesliga-Heimspielen des BVB in den Signal Iduna Park. Das entspricht einem Schnitt von 72 782 Besuchern pro Partie. Damit verzeichnet Borussia Dortmund ? allen Schwarzsehern zum Trotz ? gegenüber dem Vorjahr sogar einen leichten Anstieg um durchschnittlich 124 Zuschauer pro Spiel. In der WM-Saison 2005/2006 hatte der Schnitt bei 72 658 gelegen. Damit ist der BVB knapp hinter Manchester United (75 900) die Nummer zwei in Europa.

Lesen Sie jetzt