Ausbildung macht sich bezahlt

04.01.2008, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Qualifiziert und leistungsfähig arbeiten und sich dabei den Entwicklungen der modernen Arbeitswelt anpassen können - das erwarten Arbeitgeber heute von ihren Mitarbeitern. Als eines der größten Qualifizierungsinstitute Deutschlands orientiert sich das Berufsförderungswerk (BFW) genau an diesen Anforderungen.

Mit mehr als 35 Angeboten und 950 Ausbildungsplätzen unterstützt das BFW den heimischen Arbeitsmarkt. Seit seiner Gründung 1971 wurden rund 18 000 Absolventen qualifiziert und integriert.

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), Östliches Ruhrgebiet, lädt für Dienstag (22.1.), 18.45 Uhr (18.15 Einlass) ein, diesen Arbeitsmarkt-Dienstleister einmal näher kennen zu lernen. Ort ist das BFW an der Hacheneyer Straße 180.

Für BVMW-Mitglieder ist die Veranstaltung kostenlos, Nicht-Mitglieder zahlen 20 Euro. Anmeldung unter Tel. 5 86 09 77 oder per E-Mail dorothee.schenten@bvmw.de

Lesen Sie jetzt