Auto dreht sich nach Kollision mit Lkw B1 in Dortmund war eine Stunde lang gesperrt

Redakteurin
Mauermann / news 4 Video-Line TV
Bei einem Unfall zwischen LKW und Auto auf der B1 in Dortmund ist am Mittwoch eine Frau verletzt worden. © Mauermann / news 4 Video-Line TV
Lesezeit

Gegen 16.40 Uhr waren am Mittwoch (23.11.) auf dem Rheinlanddamm in Richtung Bochum ein Lkw und ein Auto kollidiert. Daraufhin musste die B1 für rund eine Stunde gesperrt werden. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, geschah der Unfall bei einem Spurwechsel. Demnach war ein 31-jähriger Dortmunder mit seinem Lkw auf der B1 in Richtung Bochum unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 207 wechselte er vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen.

Offenbar übersah er dabei das Auto einer 47-jährigen Frau aus der Ukraine. Sie fuhr auf dem rechten Fahrstreifen. Der Lkw rammte ihr Auto, wodurch sich das Fahrzeug der 47-Jährigen drehte. Die 47-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Die B1 in Richtung Bochum war für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 18 Uhr gesperrt. Der Stau reichte bis hinter die Semerteichstraße in Hörde zurück.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin