Unfall in Dortmund

Auto erfasst Kind (7) in der Nordstadt

In der Nordstadt hat sich am Samstagnachmittag eine dramatische Szene abgespielt: Ein siebenjähriges Kind wurde von einem Auto angefahren. Es kam schwer verletzt in die Kinderklinik.
Ein Krankenwagen im Einsatz © dpa (Symbolbild)

Ein sieben Jahre altes Kind ist am Samstag gegen 13.50 Uhr in der Nordstadt bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte ein Dortmunder mit seinem Sohn gerade die Burgholzstraße überqueren, als sich der Junge losriss und auf die Straße rannte. Dort wurde er von dem Wagen eines 76-jährigen Dortmunders erfasst, der in Richtung der Lortzingstraße fuhr.

Bei dem Zusammenprall brach sich der Junge nach ersten Erkenntnissen ein Bein. Er wurde mit einem Krankenwagen in die Dortmunder Kinderklinik gebracht. Er sei aber die ganze Zeit über ansprechbar gewesen, so die Polizei-Leitstelle am Samstagabend im Gespräch mit unserer Redaktion.

Der genaue Unfallhergang ist nun routinemäßig Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.