Auto landet bei Unfall beinahe in einer Hauswand

Feuer

Bei einem Unfall im Dortmunder Süden ist am Montag (16. September) eine Autofahrerin verletzt worden. Beinahe wäre der Wagen in ein Haus gekracht.

Holzen

, 18.09.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auto landet bei Unfall beinahe in einer Hauswand

Bei einem Unfall auf der Kreisstraße im Dortmunder Süden ist eine Frau verletzt worden. Die Feuerwehr war am Montagabend gut eine Stunde im Einsatz. © Feuerwehr Dortmund

Auf der Kreisstraße ist es am Montagabend (16. September) zu einem Unfall gekommen, bei dem sich ein Auto überschlagen hat. An der Grenze zwischen Holzen und Höchsten ist eine Frau auf Höhe der Kurve von der Fahrbahn abgekommen und mit ihrem Wagen auf der Fahrerseite gelandet.

Ihr Fahrzeug kam dabei auf privatem Gelände zum Stehen – nur knapp vor der Wand eines Hauses.

Der Einsatz dauerte etwa eine Stunde

Die Freiwillige Feuerwehr berichtet auf Facebook von dem Einsatz, an dem auch die Berufsfeuerwehr beteiligt war. Der Alarm sei demnach am Montag um 18.51 Uhr eingegangen.

Auto landet bei Unfall beinahe in einer Hauswand

Der Wagen landete auf privatem Gelände nur kurz vor einer Häuserwand. © Feuerwehr Dortmund

„Nach dem Sichern des Pkw konnte der Rettungsdienst sich um die Erstversorgung der Patientin kümmern“, heißt es in dem Bericht. „Wir bauten zusammen mit der Berufsfeuerwehr die technische Rettung auf und stellten den Brandschutz sicher“, schreibt die Feuerwehr.

Auto landet bei Unfall beinahe in einer Hauswand

Kräfte von der Freiwilligen und der Berufsfeuerwehr waren im Einsatz. © Feuerwehr Dortmund

Wie Feuerwehrsprecher Andreas Pisarski auf Anfrage mitteilt, sei die Fahrerin mittels einer sogenannten schonenden Rettung befreit worden.

Laut Pisarski sei die Fahrerin des Autos zunächst vom Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht worden. Zum Gesundheitszustand konnte Pisarski keine Auskunft geben. Um 19.44 Uhr war der Einsatz an der Kreisstraße für die Feuerwehr beendet.

Lesen Sie jetzt