Brand auf A45-Parkplatz: Fahrer steuert Lkw rechtzeitig von der Fahrbahn

Feuerwehr

Am Mittwoch (7.10.) kam es auf der A45 in Richtung Frankfurt zu einem Zwischenfall. Der Reifen eines Lkw fing nahe dem Autobahn-Parkplatz in Kirchlinde plötzlich an zu rauchen.

Kirchlinde

, 07.10.2020, 16:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr hat den Brand gelöscht. Durch das Feuer hatte der Anhänger einen großen Teil seiner Ladung mit Granulat verloren.

Die Feuerwehr hat den Brand gelöscht. Durch das Feuer hatte der Anhänger einen großen Teil seiner Ladung mit Granulat verloren. © Feuerwehr Dortmund

Es lagen nur wenige Minuten zwischen dem Moment, in dem ein Lkw-Fahrer einen Knall bemerkte und dem, in dem der Reifen seines Fahrzeugs Feuer fing. Mit einem kurzen Blick auf den rauchenden Reifen und dem Schild „Parkplatz Kirchlinde in 1000 Metern“ vor Augen, reagierte der Fahrer sofort und brachte seinen Lkw dort zum Stehen.

Kurz nach der Ankunft auf dem Parkplatz fing der Reifen Feuer, das auch auf den Anhänger überschlug. Der Fahrer koppelte den Anhänger ab und löschte mit Hilfe von anderen Truckern den Brand. „Der Fahrer hat genau richtig reagiert und kam glimpflich davon“, erklärt die Feuerwehr Dortmund in einer Pressemeldung.

Um den Brand zu löschen, sperrte die Feuerwehr den Parkplatz teilweise ab. Anschließend musste die Achse des Lkw noch gekühlt werden, um ein erneutes Aufflammen zu verhindern.

Lkw-Fahrer verhinderte Schlimmeres

Durch das schnelle Handeln des Fahrers ging die Situation gut aus. Weil er ein Berufskraftfahrer ist, habe er die nötige Erfahrung gehabt, um die Lage richtig einzuschätzen und den Lkw noch bis auf den Parkplatz zu steuern, so die Feuerwehr.

Die Feuerwehr Dortmund rät aber auch: Wer eine vergleichbare Situation in seinem Pkw erlebt, sollte lieber sofort anhalten und den Wagen verlassen. Die Beschaffenheit des Pkws sei eine andere und die Situation könne nicht pauschalisiert werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt