Autobahn-Unfall: Ein Wagen kippt auf die Seite, ein anderer fängt Feuer

Schwere Verletzungen

Auf der A2 bei Dortmund wollten zwei Personen gleichzeitig auf dieselbe Spur wechseln und prallten mit ihren Fahrzeugen zusammen. Einer der Fahrer musste schwer verletzt ins Krankenhaus.

Dortmund

, 29.05.2020, 18:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein gleichzeitiger Spurwechsel führe auf der A2 zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein gleichzeitiger Spurwechsel führe auf der A2 zu einem schweren Verkehrsunfall. © dpa

Am Donnerstagabend (28.5.) ist ein 57-jähriger Kölner bei einem Verkehrsunfall auf der A2 schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 20 Uhr zwischen Dortmund-Lanstrop und dem Parkplatz Paschheide.

Jetzt lesen

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Fahrer aus Köln mit seinem Auto auf dem rechten Fahrstreifen der dreispurigen Autobahn in Richtung Hannover unterwegs. Zeitgleich befuhr ein 32-Jähriger aus Polen mit seinem Fahrzeug den linken Fahrstreifen.

Gleichzeitiger Spurwechsel führt zum Zusammenstoß

Beide Fahrer wechselten dabei laut Polizei offenbar zeitgleich auf den mittleren Fahrstreifen. Daraufhin stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Der 57-Jährige prallte mit seinem Wagen gegen die Schutzplanke und kippte auf die Seite. Er musste mit einem Rettungswagen sofort ins Krankenhaus gebracht werden.

Das Auto des 32-Jährigen kam auf dem Standstreifen zum Stehen, fing Feuer und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Der Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.

Lesen Sie jetzt