Autofahrerin übersieht Fußgängerin in der Nordstadt und klemmt sie ein

Unfall

Eine Autofahrerin hat offenbar auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts in der Nordstadt eine Fußgängerin übersehen und sie zwischen Einkaufswagen und einer Wand eingeklemmt.

Dortmund

06.10.2020, 13:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts in der Nordstadt ist es am Freitagabend (2.10.) zu einem Unfall gekommen. Die Polizei berichtet, dass dabei eine Fußgängerin verletzt wurde und sucht nun Zeugen.

Nach ersten Zeugenangaben habe eine 26-jährige Dortmunderin gegen 23.20 Uhr einen Einkaufswagen in den vorgesehenen Unterstanden schieben wollen, als sie einen Ruck verspürte. Die Fahrerin eines Autos hatte sie offenbar beim Ausparken übersehen und sie zwischenzeitlichen zwischen Einkaufswagen und einer Außenwand eingeklemmt, heißt es.

Jetzt lesen

Durch lautstarkes Rufen haben die Frau und weitere Passanten die Fahrerin auf die Situation aufmerksam gemacht. Die öffnete laut Polizei die Tür und sprach mit der Dortmunderin. Als diese offenbar signalisierte, dass alles in Ordnung sei, sei die Autofahrerin weitergefahren. Erst im späteren Verlauf habe die Dortmunderin Schmerzen verspürt und sich bei der Polizei gemeldet.

Zeugen gesucht

Laut Beschreibung der Dortmunderin sei die Fahrerin etwa 45 Jahre alt und 1,72 Meter groß gewesen, habe eine normale Statur gehabt und sei mit einer beigen Jacke und einer blauen Jeanshose bekleidet gewesen. Bei dem Auto habe es sich um eine Art Limousine in schwarz gehandelt.

Die Polizei bittet die Fahrerin, aber auch die Passanten, die den Unfall beobachteten, sich bei der Polizei unter Tel. (0231) 132-2321 zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt