Autos stoßen auf Kreuzung zusammen - vier Verletzte

Münsterstraße / Gut-Heil-Straße

Bei einem schweren Unfall in der Nordstadt sind am Montagabend vier Menschen verletzt worden. Auf der Kreuzung Münsterstraße / Gut-Heil-Straße stießen zwei Autos zusammen. Die Kreuzung war zwischenzeitlich gesperrt, auch der Stadtbahn-Verkehr war betroffen.

DORTMUND

, 13.07.2015, 21:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einer der beiden Wagen schleuderte auf die Gleise.

Einer der beiden Wagen schleuderte auf die Gleise.

Aktualisierung Dienstag 9.53 Uhr:

Die Polizei hat vor wenigen Minuten eine zusammenfassende Pressemitteilung veröffentlicht: Die Zahl der verletzten Menschen wurde nach unten korrigiert. Durch den Unfall wurden vier Menschen leicht verletzt.

Ein 20-jähriger Dortmunder war gegen 19.30 Uhr auf der Münsterstraße in Richtung Evinger Straße unterwegs. Auf der Kreuzung zur Gut-Heil-Straße kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem Wagen eines 48-jährigen Mannes aus Lünen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Dessen Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die nahen Straßenbahngleise geschoben.

Bei dem Unfall wurden der 20-Jährige und der 48-Jährige sowie die beiden Mitinsassen des Dortmunders - eine 18-Jährige und ein 19-Jähriger (beide aus Dortmund) - leicht verletzt. Rettungswagen brachten sie ins Krankenhaus.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 4.500 Euro.

Während der Unfallaufnahme war die Kreuzung zwischenzeitlich komplett gesperrt. Um ca. 20.45 Uhr war die Unfallstelle wieder ohne Einschränkungen befahrbar.

Erste Meldung Montag 21.01 Uhr

Aus noch ungeklärten Gründen waren gegen 19.40 Uhr ein BMW und ein Opel auf der Kreuzung ineinander gefahren. Der BMW wurde durch die Wucht des Zusammenpralls auf die Gleise der Stadtbahn-Linie U41 geschleudert. Außerdem knickte bei der Kollision auch ein Ampelmast um und blieb im Bereich der Gleise liegen, wie die Polizei auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte.

Die Bilanz des Unfalls laut Feuerwehr: vier Verletzte, ein Schwerverletzter und 7000 Euro Sachschaden.

Stadtbahnen konnten 45 Minuten nicht fahren

Die Kreuzung war für die Dauer der Unfallaufnahme nur beschränkt befahrbar, der Stadtbahn-Verkehr auf der U41 war nach Angaben der Feuerwehr für rund 45 Minuten gesperrt. Die Arbeit der Feuerwehr wurde außerdem durch eine größere Menge Schaulustiger behindert.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schwerer Unfall mit fünf Verletzten in der Nordstadt

Bei einem schweren Unfall in der Dortmunder Nordstadt sind am Montagabend fünf Personen verletzt worden.
13.07.2015
/
Aus noch ungeklärten Gründen waren gegen 19.40 Uhr ein BMW und ein Opel auf der Kreuzung ineinander gefahren.© Foto: René Werner / IDA News
Der BMW wurde durch die Wucht des Zusammenpralls auf die Gleise der Stadtbahn-Linie U41 geschleudert.© Foto: René Werner / IDA News
Außerdem knickte bei der Kollision auch ein Ampelmast um und blieb im Bereich der Gleise liegen.© Foto: René Werner / IDA News
Die Bilanz des Unfalls laut Feuerwehr: vier Verletzte, ein Schwerverletzter und 7000 Euro Sachschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Die Bilanz des Unfalls laut Feuerwehr: vier Verletzte, ein Schwerverletzter und 7000 Euro Sachschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Die Bilanz des Unfalls laut Feuerwehr: vier Verletzte, ein Schwerverletzter und 7000 Euro Sachschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Die Bilanz des Unfalls laut Feuerwehr: vier Verletzte, ein Schwerverletzter und 7000 Euro Sachschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Die Bilanz des Unfalls laut Feuerwehr: vier Verletzte, ein Schwerverletzter und 7000 Euro Sachschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Die Bilanz des Unfalls laut Feuerwehr: vier Verletzte, ein Schwerverletzter und 7000 Euro Sachschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Die Bilanz des Unfalls laut Feuerwehr: vier Verletzte, ein Schwerverletzter und 7000 Euro Sachschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Die Bilanz des Unfalls laut Feuerwehr: vier Verletzte, ein Schwerverletzter und 7000 Euro Sachschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Die Bilanz des Unfalls laut Feuerwehr: vier Verletzte, ein Schwerverletzter und 7000 Euro Sachschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Die Bilanz des Unfalls laut Feuerwehr: vier Verletzte, ein Schwerverletzter und 7000 Euro Sachschaden.© Foto: René Werner / IDA News
Schlagworte

Lesen Sie jetzt