B1: Langer Stau am Mittag – Auto klemmte nach Unfall an Lastwagen

Redakteur
Ein ungewöhnlicher Unfall hat sich am Mittwochmittag auf der B1 in Dortmund ereignet.
Ein ungewöhnlicher Unfall hat sich am Mittwochmittag auf der B1 in Dortmund ereignet. © Wüllner / News4 Video-Line
Lesezeit

Gegen 11.50 Uhr hat es an der B1 in Dortmund einen relativ ungewöhnlichen Verkehrsunfall gegeben. Ein Auto stand quer vor einem Lastwagen, „man bemüht sich, die Fahrzeuge wegzukriegen“, hieß es etwa 20 Minuten danach von der Polizei. Offenbar ist der Mercedes-Benz eingeklemmt worden.

Fahrzeuge auf der B1 in Dortmund
Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren noch fahrbereit. © Kevin Kindel

Verletzte gab es bei dem Unfall kurz vor der B1-Ausfahrt zur Märkischen Straße nicht, aber es bildete sich ein langer Stau in Fahrtrichtung Bochum. Nur eine Fahrspur war kurz nach dem Unfall befahrbar.

Beide Fahrzeuge konnten weiterfahren

Um etwa 12.40 Uhr hatte sich die Situation bereits wieder geklärt. Beide Fahrzeuge konnten alleine weiterfahren, wie vor Ort zu beobachten war. Die Fahrerseite des Autos und die Felgen wurden beschädigt. Alle Spuren der B1 sind wieder freigegeben worden.

Ein Mercedes nach einem Unfall auf der B1 in Dortmund
Spuren des Unfalls waren an dem beteiligten Mercedes zu erkennen. © Kevin Kindel

In unregelmäßigen Abständen hat es solche Unfälle bereits mehrmals auf der B1 gegeben. Für gewöhnlich handelt es sich um Fehler beim Fahrstreifenwechsel, wenn ein Auto quer vor einen Lkw gedreht wird. Der Verkehr fließt auf allen Spuren etwa gleich schnell bei rund 50 km/h.

Ein spektakuläres Video aus dem Jahr 2015 zeigt etwa einen Lastwagen, der ein Auto über eine weite Strecke vor sich her schiebt, weil der Fahrer den Kleinwagen offenbar gar nicht bemerkt hat.