Bauarbeiten

B1-Sperrung: So wirkt sie sich auf den Verkehr aus

Mit der B1 ist eine der wichtigsten Straßen Dortmunds über das Wochenende wegen Bauarbeiten gesperrt. Wie wirkt sich das auf den Verkehr in der Stadt aus?
Bauarbeiter verlegen Rohre für ein Fernwärmeleitung von DEW21. Die B1 ist deshalb das Wochenende über gesperrt. © Lukas Wittland

In Fahrtrichtung Bochum ist die B1 seit Freitagabend (22.7.) um 18 Uhr gesperrt. Bis Montag um 6 Uhr wird die Sperrung voraussichtlich anhalten. Der Dortmunder Energieversorger DEW21 verlegt Rohre für eine Fernwärmeleitung. Bereits Anfang Juni war die Fahrbahn deshalb wie aktuell auf Höhe der Westfalenhallen gesperrt.

Allerdings wird der Verkehr schon deutlich vorher abgeleitet. Denn das Tiefbauamt nutzt die Sperrung, um Fahrbahnschäden auszubessern. Gearbeitet wird auf dem Abschnitt von der Ruhrallee-Auffahrt auf die B1 in Richtung Bochum bis zum Rheinlanddamm in Höhe Hausnummer 199.

Das Tiefbauamt nutzt die Sperrung der B1 für Reparaturen an der Fahrbahn. © Lukas Wittland

Keine größeren Verkehrsbeeinträchtigungen

Der Verkehr ist dort vorher auf eine Fahrbahn reduziert. Vor der Ruhrallee Auffahrt geht es am frühen Samstagnachmittag gegen 13.30 Uhr deshalb nur langsam voran. Der Verkehr fließt jedoch. Deutliche Zeiteinbußen gibt es eher nicht.

Auf der Ruhrallee und in der Innenstadt selbst sind im gleichen Zeitraum ebenfalls kaum größere Verkehrsbeeinträchtigungen festzustellen. Lediglich auf der Wittekindstraße staute sich der Verkehr gegen 13.30 Uhr vor der Kreuzung mit der Lindemannstraße etwas länger zurück – bis zum Vinckeplatz. Am Südwestfriedhof konnten die Autofahrerinnen und -fahrer dann wieder auf die A40 in Richtung Bochum auffahren.

Die aktuelle Verkehrssituation rund um die B1 sehen Sie hier:

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.