B1 über drei Stunden gesperrt - Fahrer unverletzt

LKW-Unfall

DORTMUND Die B1 musste am Mittwoch nach einem Unfall über drei Stunden gesperrt werden. Ein LKW-Anhänger war gegen 10.20 Uhr in Fahrtrichtung Unna zwischen B236 und Marsbruchstraße umgestürzt.

08.07.2009, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
B1 über drei Stunden gesperrt - Fahrer unverletzt

Das Holz verteilte sich über alle drei Fahrstreifen.

In Höhe des Beschleunigungsstreifens kippte der Anhänger mitsamt Container und dessen Ladung (Sperrholz) auf die Straße. Das Holz verteilte sich dabei über alle drei Fahrstreifen. Der 63-Jährige blieb unverletzt. Weitere Unfallbeteiligte sind bisher nicht bekannt.

In Höhe des Beschleunigungsstreifens kippte der Anhänger mitsamt Container und dessen Ladung (Sperrholz) auf die Straße. Das Holz verteilte sich dabei über alle drei Fahrstreifen. Der 63-Jährige blieb unverletzt. Weitere Unfallbeteiligte sind bisher nicht bekannt.

Für die Bergungsarbeiten blieb die B1 in Richtung Unna bis gegen 13.25 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Unna wurde über die B236 und die Hannöversche Straße umgeleitet. Es gab längere Staus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 3000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt