Bäckereien, Blumenläden und Supermärkte: Die Öffnungszeiten zu Ostern

hzÜbersicht

Am langen Osterwochenende bleiben die Supermärkte an drei Tagen geschlossen. Bäckereien und Blumenläden in Dortmund haben aber geöffnet - mit wenigen Einschränkungen.

Dortmund

, 09.04.2020, 11:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Als ob es nicht schon voll genug wäre: Auch ohne Feiertage war der Ansturm auf Supermärkte in den vergangenen Wochen enorm. Und jetzt steht Ostern bevor. Verhungern müssen die Menschen jedoch nicht, denn Bäcker haben zumindest an zwei Tagen des langen Wochenendes geöffnet.

Das regelt das Ladenöffnungsgesetz von Nordrhein-Westfalen. Demnach dürfen Bäcker an Karfreitag und Ostersonntag ihre Waren verkaufen - am Ostermontag allerdings nicht. Der Samstag bleibt von allen Regelungen unberührt, hier gelten also die üblichen Corona-Öffnungszeiten.

Eine große Bäckerei bleibt Karfreitag geschlossen

Malzers öffnet an Karfreitag und Ostersonntag all jene Filialen, die ohnehin an Sonn- und Feiertagen geöffnet haben, jeweils von 7.30 bis 12 Uhr. Online bittet die Bäckerei-Kette ihre Kunden, für Ostern vorzubestellen - um Stoßzeiten vor der Theke zu vermeiden und nötige Abstände wahren zu können.

Jetzt lesen

Bei Kamps gebe es keine einheitliche Regelung für die Filialen, erklärt eine Sprecherin auf Anfrage. Die Filialen werden von Franchisenehmern betrieben, die ihre Öffnungszeiten individuell bestimmen. Die Filiale an der Hermannstraße in Hörde öffnet zusätzlich an Karfreitag und Ostersonntag um 8 Uhr, während die Filiale an der Wißstraße nur am Samstag öffnet. Das Corona-Virus hat die Öffnungszeiten ohnehin durcheinander gewürfelt.

18 Filialen hat der Citybäcker in der gesamten Stadt. Am Freitag und Sonntag bleibt einzig die Filiale an der Hohen Straße geschlossen, die Filiale in Dorstfeld bleibt an Karfreitag zu, öffnet aber am Ostersonntag. Die übrigen Filialen öffnen am Freitag spätestens um 8 Uhr und haben mindestens bis 11 Uhr geöffnet. Am Sonntag öffnen sich die Türen zwischen 7 und 8 Uhr. Das Land NRW hat das geltende Gesetz für die Öffnungszeiten von Bäckereien übrigens nicht angepasst. Trotz des Erlasses vom 22. März ist „eine Öffnung von Bäckereien am Ostermontag nicht erlaubt“, erklärt eine Sprecherin des NRW-Wirtschaftsministeriums auf Nachfrage.

Auch Grobe hat zahlreiche Filialen in ganz Dortmund - und die bleiben nicht nur am Ostermontag, sondern allesamt an Karfreitag geschlossen. „Das gibt unserem ganzen Team die Chance, sich ein wenig zu erholen“, heißt es auf der Homepage. Dort sind alle Öffnungszeiten aufgeschlüsselt, auch die für Dortmunds Nachbarstädte.

Jetzt lesen

Für Dortmund selbst gilt grob: Die Filialen öffnen um 7.30 Uhr und schließen um 12 oder 15 Uhr. Geschlossen bleiben am Montag aber unter anderem Grobe im Hombrucher und Mengeder Kaufland sowie an der Lütgendortmunder Straße. Im Scharnhorster Rewe verkauft Grobe am Ostersonntag.

Bei diesen und den vielen kleineren Bäckereien gilt: Aushänge an der Tür beachten, im Zweifel anrufen und am besten vorbestellen.

Blumenläden und Supermärkte machen eine Pause

An Ostern dreht sich aber nicht nur alles um leckeren Kuchen und frische Brötchen. Wer es sich daheim schön machen will, kann sich - natürlich unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln - auch Blumen besorgen.

Blumengeschäfte dürfen laut Gesetz ebenfalls an Karfreitag und Ostersonntag öffnen. Zumindest theoretisch. Blume 2000 hat seine Filiale am Westenhellweg wegen Corona jedoch ohnehin geschlossen. Wer online bestellen will, wird aufgrund der hohen Nachfrage erst nach Ostern beliefert. Blumen Risse im Indupark und Sölde öffnet am langen Osterwochenende nur Gründonnerstag und Ostersamstag. Das Blumen-Studio von Anke Finger in Eving beispielsweise hat an Karfreitag und Ostersonntag jeweils von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Wegen der Corona-Krise dürfen Supermärkte in NRW theoretisch auch sonntags öffnen. Im gültigen Erlass steht aber auch klar, dass sie an Karfreitag, Ostersonntag und -montag geschlossen bleiben müssen. Donnerstag und Samstag bleiben Aldi, Rewe, Edeka und Co. aber geöffnet.

Lesen Sie jetzt