Balou: Erst das Wissen über Deutschland beweisen, dann die Deko für Ostern besorgen

hzKultur- und Bildungszentrum Balou

Gleich zwei interessante Veranstaltungen gibt‘s im Brackeler Kulturzentrum Balou: Zuerst können Besucher wie bei Günther Jauch ihr Wissen beweisen, danach geht‘s um Ostern.

Brackel

, 27.02.2020, 11:33 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wissen Sie, welche zwei Kirchen in Deutschland die höchsten sind? Wenn ja, dann sollten Sie vielleicht am 29. März um 15 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Balou an der Oberdorfstraße 23 vorbeischauen. Dann läuft eine Premiere für Brackel: das Deutschlandquiz des Vereins „Bürger Europas“ aus Berlin.

Mit Abstimmungsgeräten wie bei „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch können bis zu 100 Teilnehmer ihr Wissen über NRW und ganz Deutschland unter Beweis stellen.

Moderatorin Franca Könik stellt Fragen zu acht Themenkomplexen – wie unter anderem „Sprache, Nationalität und Religion“, „Geschichte und Tradition“ oder „Kultur, Sport und Medien“.

Auf die Gewinner wartet eine Belohnung

Köpfchen und Schnelligkeit werden belohnt: Es gibt kleinere und größere Sachpreise für die Gewinner. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Der 2001 gegründete Verein „Bürger Europas“ hat sich die Förderung der Einigung Europas und den Dialog mit den Bürgern darüber zum Hauptziel gesetzt.

Schon zwei Tage später, am 31. März von 10 bis 18 Uhr, läuft im Balou der beliebte Frühlingsmarkt. In diesem Jahr beteiligt sich auch wieder die Stadtteilbibliothek - zumindest teilweise: So gibt es für die Kinder in der Bibliothek eine Ostereiersuche.

Wer die meisten Verstecke aufgespürt hat, verleiht der Osterhase höchstpersönlich um 15.30 Uhr einen Preis. Ebenfalls um 15.30 Uhr beginnt eine österliche Vorlesestunde mit dem Lesepaten Wolfgang Seebacher.

Christina Chromik gehörte im vergangenen Jahr zu den Anbietern beim Frühlingsmarkt im Kultur- und Bildungszentrum Balou

Christina Chromik gehörte im vergangenen Jahr zu den Anbietern beim Frühlingsmarkt im Kultur- und Bildungszentrum Balou. © Archiv Andreas Schröter

Im Balou-Café werden es laut Organisatorin Manuela Reichert etwa 13 Stände sein, die den Gästen kreative Osterangebote machen. „Wir setzen dabei auf Abwechslung“, sagt sie. „Es sollen also nicht dieselben Stände sein wie 2019.“

Wer mit einem eigenen Stand mitmachen möchte, kann sich unter Angabe der angebotenen Ware unter manuela.reichert@balou-dortmund.de anmelden. Die Standgebühr beträgt 10 Euro. Die Tischgröße liegt etwa bei 1,20 Metern x 0,80 Metern. Der Eintritt ist frei.

Während die Großen nach einer frühlingshaften Dekoration oder einem handgemachten Accessoire an den kreativen Ständen stöbern, können sich die Kleinen zwischen 15.30 und 17.30 Uhr beim Kinderschminken des Familienbüros Brackel selbst in Osterhasen verwandeln lassen. Alle, die selbst kreativ aktiv werden wollen, können sich zwischen 15.30 und 17.30 Uhr handwerklich austoben und ein Kressetöpfchen bepflanzen und mit bunten Farben gestalten. Und wie immer bei derartigen Ereignissen im Balou gibt‘s Bratwürstchen vom Grill und Getränke.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt