Barrierefreies Wohnen: In Aplerbeck gibt‘s freie Senioren-Wohnungen

hzWohnen in Dortmund

Breite Türen, Aufzüge und modere Wohnungen. Der neue Wohnkomplex für Senioren liegt direkt im Ortskern. Noch sind Plätze frei.

Aplerbeck

, 10.04.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Noch ist nicht alles perfekt. Die Innenhöfe müssen noch gestaltet werden und auch der Gemeinschaftsraum wird durchgestylt. Aber die ersten Mieter sind schon eingezogen und sind mehr als zufrieden in ihrem neuen, barrierefreien Zuhause.

Jetzt lesen

Jahrelang war die Stelle, an der jetzt der neue Wohnkomplex entstanden ist, der Schandfleck von Aplerbeck – das ehemalige Kaufhaus Weber, das nach langem Leerstand 2017 von der Abrissbirne erlöst wurde.

So sieht eines der seniorengerechten Badezimmer aus.

So sieht eines der seniorengerechten Badezimmer aus. © Jörg Bauerfeld

Neuer Eigentümer des Grundstücks wurde IDO-Immobilien, die auch in Schüren die Neue Mitte gestalten. Von Anfang an war klar, dass es im Aplerbecker Zentrum, zwischen der Köln-Berliner-Straße und er Rodenbergstraße, „Service-Wohnen“ für Senioren geben wird.

Jetzt lesen

Der erste Spatenstich zu dem Großprojekt erfolgte 2018, im Februar 2020 zogen dann die ersten Mieter schon ein. „Das Interesse war von Beginn an sehr groß“, sagt Jörg Schrameyer, IDO-Geschäftsführer.

Das Wohnzimmer einer Musterwohnung

Das Wohnzimmer einer Musterwohnung © Jörg Bauerfeld

Zusammen mit dem Einrichtungshaus Zurbrüggen wurden die Gemeinschaftsräume, die Küchen und zwei Musterwohnungen innerhalb des Komplexes gestaltet.

33 Wohnungen stehen bereit

Es sind zwei verbundene Gebäudeteile mit einer Gesamtwohnfläche von 3000 Quadratmetern. 33 Wohnungen zwischen 45 und 116 Quadratmetern stehen zur Verfügung.

Der Blick in eines der Schlafzimmer

Der Blick in eines der Schlafzimmer © Jörg Bauerfeld

Es gibt eine Tiefgarage, einen voll ausgestatteten Gemeinschaftsraum und sogar ein möbliertes Gäste-Appartement, in dem Mieter Freunde oder Verwandte bei Besuchen unterbringen können. Alle Wohnungen sind barrierefrei und rollstuhlgerecht eingerichtet und verfügen über Terrasse oder Balkon.

Caritas-Büro im Haus

Ein großer Vorteil: Das moderne Mietshaus wird von der Caritas mit betreut. Ein Büro befindet sich im Erdgeschoss, sodass Caritas-Mitarbeiter mehrmals in der Woche den Mietern für Fragen zur Verfügung stehen.

Hier eine der seniorengerechten Küchen mit tieferem Backofen.

Hier eine der seniorengerechten Küchen mit tieferem Backofen. © Jörg Bauerfeld

Günstig sind die Wohnungen nicht. Aber für die circa 13 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter können die Bewohner entspannt dem Alter entgegensehen. Dafür haben sich auch die Salewskis entschieden. Die beiden Aplerbecker haben ihr Haus mit großem Garten verkauft und waren sich einig, den Rest ihres Lebens jetzt gemeinsam zu genießen.

„Das Leben genießen“

„Wir haben unsere Eltern lange gepflegt und wissen, wie das ist, wenn man älter wird“, sagt Elke Salewski. Zwar sind beide noch in den besten Jahren, sie 62 und er 65, „aber wir waren der Meinung, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um sich auch schon einmal für später Gedanken zu machen. Wir wollen zusammen das Leben jetzt genießen“.

Stefan Zurbrüggen (Mitte) mit dem Ehepaar Salewski beim Hausrundgang

Stefan Zurbrüggen (Mitte) mit dem Ehepaar Salewski beim Hausrundgang © Jörg Bauerfeld

Man habe sich mit dem Thema Leben im Alter beschäftigt, eine Wohnung angeschaut und den Mietvertrag unterschrieben. Sie waren praktisch die ersten Mieter. Und es sind noch Wohnungen frei.

Noch nicht ganz fertig: Die Tiefgarage mit 33 Stellplätzen.

Noch nicht ganz fertig: Die Tiefgarage mit 33 Stellplätzen. © Jörg Bauerfeld

Für eine oder auch für zwei Personen. Wer Interesse an den barrierefreien Wohnungen in Aplerbeck hat, kann einen Besichtigungstermin vereinbaren unter Tel: 39 81 91 oder per Mail an info@idoimmobilien.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt