Besser abbiegen: Verkehr an der Emscherallee soll entzerrt werden

hzEmscherallee

Im Berufsverkehr bilden sich rund um die Baustelle an der Emscherallee in Dortmund regelmäßig lange Staus. Nun gibt es einen neuen Vorschlag, um den Verkehr zu entzerren.

Huckarde

, 11.07.2020, 05:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vorschläge, um den Verkehr an der Tagesbruch-Baustelle an der Emscherallee zu entzerren, gab es schon viele. Im Sommer 2019 beispielsweise war die Nutzung des Parkstreifens als zusätzliche Fahrspur in der Diskussion. Auch ein Kreisverkehr war unter den Ideen für eine Verkehrsführung während der Bauzeit.

Jetzt lesen

„Wir haben in der Bezirksvertretung so viele Ideen entwickelt und nie eine Rückmeldung dazu bekommen“, sagte die Huckarder CDU-Sprecherin Claudia Brückel im Oktober 2019. Nun liegt ein neuer Antrag der CDU-Fraktion auf dem Tisch.

Er sieht die Umkehrung der aktuell mit Schildern besetzten Linksabbieger-Spur in Höhe der Baustelle vor. In der ursprünglichen Verkehrsführung vor dem Tagesbruch im Oktober 2018 führte die Spur aus Richtung Deusen kommend nach links auf die Straße „Hülshof“.

Baustelle bleibt bis Mitte 2021

Die Idee: Die Linksabbieger-Spur könnte frei geräumt werden und in umgekehrter Fahrtrichtung als Linksabbieger-Spur in Richtung Emscherallee und Kokerei Hansa dienen.

„Auf die Spur passen immerhin ein paar Autos, die aus dem Verkehr in Richtung Deusen gezogen würden und ungestört geradeaus fahren könnten“, erklärt Claudia Brückel. Das sei eine einfache Maßnahme und würde angesichts dessen, dass die Baustelle bis Mai 2021 dauert, eine kleine Erleichterung bringen.

Die Verwaltung der Stadt wird den Vorschlag nun prüfen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt