Baustelle in Hombruch führt ab Februar zu starken Verkehrseinschränkungen

hzAm Hombruchsfeld

Ein Teil der Straße „Am Hombruchsfeld“ wird in diesem Jahr monatelang zur Baustelle. Von den Einschränkungen werden ab Februar viele Menschen betroffen sein.

von Marc Dominic Wernicke

Hombruch, Renninghausen

, 27.01.2020, 13:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Anwohner und Autofahrer in Hombruch und Renninghausen müssen sich auf umfangreiche Bauarbeiten an einer wichtigen Verbindungsstraße einstellen. Das geht aus einer Medieninformation der Stadt Dortmund vom 23. Januar hervor.

Betroffen ist ein circa 600 Meter langer Abschnitt der Straße „Am Hombruchsfeld“ zwischen der Lütgenholthauser- und Stockumer Straße.

Große Kanal- und Straßenarbeiten sind geplant

Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im Februar beginnen. Dann möchte der Netzbetreiber Donetz die Versorgungsleitungen erneuern. Für das dritte bzw. vierte Quartal 2020 seien darüber hinaus Arbeiten am Mischwasserkanal unter der Straße geplant. Neben der Fahrbahn werden davon auch die Bürgersteige betroffen sein.

Baustelle in Hombruch führt ab Februar zu starken Verkehrseinschränkungen

Die Frage, ob auch die Kreuzung mit der Zillestraße – hier im Hintergrund – von den Arbeiten berührt wird, wollte die Stadt Dortmund noch nicht beantworten. © Marc D. Wernicke

Nach Abschluss der Kanalarbeiten in der zweiten Jahreshälfte soll die Fahrbahn der Straße „Am Hombruchsfeld“ erneuert werden. Darüber hinaus sollen die Bürgersteige breiter und die Radwege besser werden.

Auch eine barrierefreie Umgestaltung der Bushaltestellen und der Querungsstellen entlang der viel befahrenen Straße ist geplant.

Wird auch die Zillestraße betroffen sein?

Mit der Straße „Am Hombruchsfeld“ betreffen die Bauarbeiten eine wichtige Verbindung zwischen den Ortsteilen Hombruch und Renninghausen.

In dem 600 Meter langen Bauabschnitt befinden sich viele Wohnhäuser sowie drei Schulen, die Sporthalle Renninghausen und der Fußballplatz des FC Brünninghausen. Auch einige Buslinien der DSW21 werden von den Arbeiten betroffen sein.

Zudem kreuzt der Bauabschnitt die stark befahrene Zillestraße. Sein nordöstlicher Endpunkt liegt an der Stockumer Straße, die ebenfalls als wichtige Verbindung gilt.

Genauere Informationen zum Zeitplan der Arbeiten und möglichen Verkehrsbeeinträchtigungen waren zunächst nicht zu bekommen.

Genauere Infos gibt es erst im Februar

Das Tiefbauamt, die Stadtentwässerung und Donetz wollen Anwohner und Interessierte im Vorfeld über die Details der Bauarbeiten in Renninghausen informieren.

Baustelle in Hombruch führt ab Februar zu starken Verkehrseinschränkungen

Das nordöstliche Ende des circa 600 Meter langen Bauabschnitts am Hombruchsfeld liegt an der Stockumer Straße. © Marc D. Wernicke

Ein Treffen mit Vertretern der drei Akteure findet am 6. Februar (Donnerstag) um 18 Uhr im Pädagogischen Zentrum des Helene-Lange-Gymnasiums (Am Hombruchsfeld 55A) statt.

„Dieser Informationsveranstaltung möchten wir natürlich nicht vorweg greifen. Eine Beantwortung der Fragen kann daher erst nach der Veranstaltung folgen“, erklärte Stadtpressesprecher Maximilian Löchter am Montag (27. Januar).

Lesen Sie jetzt