Bei Google ist die Hagener Straße noch gesperrt, obwohl sie eigentlich frei ist

hzBaustelle

Ein großer Teil der Hagener Straße ist seit dem Wochenende frei. Der Navigationsdienst Google Maps schickt Autofahrer aber trotzdem über Umwege durch Hombruch.

Renninghausen, Kirchhörde

, 21.10.2019, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Virtuelle Realität mal anders: Während am Montag (21. Oktober) die Autos auf der Hagener Straße zwischen Zillestraße und Gotthelfstraße aus beiden Richtungen trotz fehlender Straßenmarkierungen unterwegs waren, zeigte der Navigationsdienst Google Maps noch etwas anderes an.

Jetzt lesen

Der Blick aufs Smartphone ließ den User nämlich vermuten, dass die Hagener Straße hier noch gesperrt ist. Selbst am Montagnachmittag (16.45 Uhr) schlug Google bei einer Strecke von Kreuzung Zillestraße/Hagener Straße bis zur Weißen Taube einen Umweg über die Gotthelfstraße vor – ein Kilometer mehr als nötig.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So ist die Lage an der Hagener Straße

Seit dem 21. Oktober können Autofahrer einen Teil der Hagener Straße wieder frei befahren. Google wusste davon aber noch nichts. Zudem gibt es an anderer Stelle eine neue Baustelle.
21.10.2019
/
Die Markierung fehlt hier noch, ansonsten dürfen Autofahrer auf der Hagener Straße zwischen Zillestraße und Gotthelfstraße aber wieder in beide Richtungen fahren. Die Frage, wie es dazu kam, dass bei Google Maps die Straße auch am Montagnachmittag noch gesperrt war, beantwortete Google nicht. Die Folge der virtuellen Sperrung: große und unnötige Umwege.© Michael Nickel
Google lässt aber so viel mitteilen: "Die Daten in Google Maps stammen aus einer Vielzahl von Quellen. Darunter kommerzielle Datenunternehmen, öffentlich zugängliche Quellen und in einigen Fällen von Partnern wie lokalen Regierungen. Wir sind bemüht, Google Maps so aktuell und genau wie möglich zu halten." Klar ist auch: Die Hagener Straße ist Richtung Stadion durchgehend befahrbar.© Michael Nickel
Auf Höhe der Straße Steinstück macht die Straßenführung noch einen kleinen Schwenk. Von den angrenzenden Zufahrten aus der Mergelteichstraße, dem Stargarder Weg und der Posener Straße ist das Abbiegen nur in eine Richtung möglich. Von der Wildrosenstraße kommt man hingegen gar nicht erst auf die Hagener Straße. Der Kreuzungsbereich ist gesperrt.© Michael Nickel
Die angrenzende Gotthelfstraße wird ab Mittwoch (23.10.) um 7 Uhr bis Donnerstag (31.10.) um 16 Uhr komplett gesperrt. Betroffen ist der 50 Meter lange Abschnitt zwischen der Hagener Straße und der Straße "Weiße Taube". Das teilte auf Anfrage das Unternehmen Westnetz mit, das hier an Stromleitungen arbeitet. Zuletzt war die Straße halbseitig auf Höhe der Schneiderstraße gesperrt.© Michael Nickel
Auf der Hagener Straße zwischen Olpketalstraße und Bozener Straße erinnert fast nichts mehr an die Baustelle. Nur noch dieses Zaunteil und ein großes Bauschild ein paar Meter weiter südlich. Die Baustelle kommt aber zurück, denn der Asphalt kann erst im kommenden Jahr erneuert werden. Diese Arbeiten werden dann wohl bis ins Frühjahr 2020 andauern.© Michael Nickel
Wer aus dem Stergarder Weg auf die Hagener Straße einbiegen möchte, muss über diese Buckelpiste fahren.© Michael Nickel
Das Ende der Baustelle ist in Sicht. Hinter der Kreuzung zur Mergelteichstraße ist zwar wieder freie Fahrt, doch die komplette Baustelle wird erst im Frühjahr 2020 beendet sein. Der ursprüngliche Zeitplan sah ein Ende im Oktober 2019 vor.© Michael Nickel

Aber auch die Straßenmarkierungen waren noch nicht eindeutig. Wer beispielsweise von Hombruch kommend in Richtung Wellinghofen auf der Zillestraße unterwegs war, wurde durch orangefarbene Markierungen auf der Straße irritiert, wonach das Rechtsabbiegen in die Hagener Straße nicht erlaubt sei. Zwei andere Pfeile direkt vor der Ampel sind wiederum nicht durchgestrichen.

Lesen Sie jetzt