Bei „Tante Esma“ gibt's mehr als das typische Kiosk-Sortiment

Neueröffnung

Mit einem Café und einem Mini-Markt wird jetzt das bisher leerstehende Ladenlokal im Haus Olpe 12b neu belebt. Nun feierte „Tante Esmas“ Laden Neueröffnung.

Mitte

, 27.01.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei „Tante Esma“ gibt's mehr als das typische Kiosk-Sortiment

Am Wochenende hat „Tante Esma“ ihren Kiosk mit Kaffeebar in der Straße Olpe 12b eröffnet. © Fabian Paffendorf

Zur Eröffnung von „Coffee, Cake & more by Tante Esma“ wurde am Samstag (25. Januar) bei Live-Musik gefeiert.

Der neue Kiosk, Olpe 12b, ist alles andere als ein typisches Büdchen, bei dem sich die Dortmunder am Wochenende noch einmal schnell mit Snacks und Getränken eindecken können, wenn alle anderen Geschäfte längst geschlossen haben.

Jetzt lesen

Geschäftsführerin Esma Nus Arda versteht ihr gemütlich eingerichtetes Lädchen viel mehr als neuen Treff für die Nachbarschaft. „Wir haben das Seniorendomizil Schoeme gleich nebenan, daher lag die Idee nahe, im Laden einen Café-Bereich mit genügend Sitzgelegenheiten als Treffpunkt anzubieten“, sagt die 27-Jährige.

Selbstgebackene Kuchen-Spezialiäten

20 Sitzplätze – von der Couch bis zur Bank – finden sich in der Kaffeebar, in der selbstgemachter Kuchen und Brownies zum Heißgetränk gereicht werden. Als Spezialität des Hauses empfiehlt Esma Nus Arda ihren San Sebastian Cheesecake.

Jetzt lesen

Darüber hinaus hat man im Markt-Bereich des Ladens alles im Angebot, was sonst zum guten Ton eines Kioskbetriebs gehört.

Lesen Sie jetzt