Beim Abschied von Kay Voges kann das Publikum kontaktlos mitwirken

Schauspiel Dortmund

Kay Voges verabschiedet sich als Intendant des Schauspiels Dortmund. Bei der Abschlussperformance seines Teams kann das Publikum mitwirken. Und das geht sogar kontaktlos.

Dortmund

21.05.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für die Abschluss-Performance „Danke für alles“ lädt das Schhauspiel Dortmund zum Mitmachen ein.

Für die Abschluss-Performance „Danke für alles“ lädt das Schhauspiel Dortmund zum Mitmachen ein. © Schauspiel Dortmund

Der Countdown für das Schauspielteam in Dortmund unter Intendant Kay Voges beginnt: Schon bald verabschieden sich die Künstler von ihrem Publikum. Aufgrund der Corona-Situation hat man sich aber dazu entschlossen, das Ganze als Live-Stream im Internet zu zelebrieren.

Am 30. Mai (Donnerstag) um 19.30 Uhr soll sich der digitale Vorhang öffnen. Das Besondere: Das Publikum kann bequem von zu Hause aus ein Teil der Abschlussvorstellung namens „Danke für alles“ werden.

Erinnerungen oder Grußworte

Und so geht's: Bis spätestens Freitag (22. Mai) um 23.59 Uhr können alle, die mitmachen möchten, eine selbstaufgenommene Videobotschaft im Netz unter der URL http://tdo.li/upload hochladen.

Jetzt lesen

Inhaltlich gibt es keine Vorgaben. Ob es die Erinnerung an die Lieblingsinszenierung ist oder ein Gruß an das Ensemble, jedes Wort ist willkommen.

Die jeweilige Videobotschaft sollte allerdings nicht länger als 20 Sekunden sein. Die gesammelten Grüße und Grußworte sollen dann in die Abschluss-Performance integriert werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Schauspiels Dortmund.

Lesen Sie jetzt