Betrüger scheitert an 82-Jährigem

HÖRDE Enkeltrickbetrüger versuchen in diesen Tagen in Hörde, ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen. Mit Hilfe eines pfiffigen 82-Jährigen wären die Täter fast geschnappt worden...

von Von Andreas Wegener

, 15.01.2008, 16:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Montag hatte bei dem Senior ein Mann angerufen, der sich als "Michael" ausgab  - einem Verwandten, der dringend 24000 Euro für den Kauf eines Autos benötige. Nur zum Schein versprach der ältere Mann, das geld innerhalb von einer Stunde zu besorgen. In Wirklichkeit rief er seine Angehörigen an, und als alle versicherten, ihn nicht angerufen zu haben, ging der 82-Jährige mit einer Bekannten zur Polizei.

Misstrauen an den Tag legen

Dort waren inzwischen drei weitere gescheiterte Versuche aus Hörde gemeldet worden, berichtet ein Polizeisprecher. Der Täter ließ sich jedoch nicht an der Wohnungstür blicken, offenbar hatte er gesehen, dass der Angerufene zur Polizei gegangen war. Die Polizei warnt: „Bei solchen Anrufen sollte man ein gesundes Misstrauen an den Tag legen.“

Lesen Sie jetzt