Betrunkener LKW-Fahrer baut zwei Verkehrsunfälle

Dortmunder schwer verletzt

Ein LKW-Fahrer, der am Sonntagnachmittag in Schlangenlinien auf der B1 und in Brackel unterwegs war, hat gleich zwei Unfälle gebaut. Erst fuhr er laut Zeugenaussage gegen einen Baum und schließlich in ein haltendes Auto. Ein Dortmunder wurde schwer verletzt. Offenbar war bei den Unfällen Alkohol im Spiel. Viel Alkohol.

BRACKEL

, 09.05.2016, 12:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Zeuge hat die Polizei am Sonntag gegen 17.10 Uhr auf den Lkw aufmerksam gemacht, der vor seinem Fahrzeug auf der A44 und B1 in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs war. Er sei extrem auffällig in Schlangenlinien gefahren, so die Polizei, und habe dabei sowohl die beiden vorhandenen Fahrstreifen als auch den Seitenstreifen in Anspruch genommen.

Der Zeuge ist dem Lkw vom Rastplatz "Am Haarstrang" aus bis zur Abfahrt Dortmund-Sölde gefolgt, wo er die Autobahn verließ, um auf den Buddenacker zu fahren. Dabei hielt der Zeuge die Polizei auf dem Laufenden. Auf der Holzwickeder Straße schließlich entdeckten die Beamten den Lkw: Der 51-jährige Fahrer war in einen Unfall verwickelt.

Ins Krankenhaus

Ersten Zeugenangaben zufolge ist er mit einem dort haltenden Auto kollidiert, in dem ein 37-jähriger Dortmunder saß. Dieser wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Dem Lkw-Fahrer fiel beim Aussteigen eine Schnapsflasche aus dem Führerhaus, so die Polizei. In seiner Atemluft hätten die Beamten zudem Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest fiel positiv aus: Der Mann hatte 2,5 Promille im Blut. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

In seinen ersten Schilderungen machte der Zeuge, der dem Lkw-Fahrer gefolgt war, zudem Angaben zu einem zweiten Vorfall: Offenbar war der Lkw vor dem Zusammenstoß bereits am Buddenacker nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Danach war er offenbar einfach weitergefahren. Die Ermittlungen, so die Polizei, dauern an. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt