Wird diese Straße in Dortmund zur Anwohnerparkzone?

Bezirksvertretung

Die Verkehrssituation in der Kreuzstraße ist ein Dauerbrenner in der Einwohnerfragestunde der Bezirksvertretung Innenstadt-West. Auf dem Programm stehen aber auch andere spannende Themen.

Mitte

, 25.11.2019, 09:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wird diese Straße in Dortmund zur Anwohnerparkzone?

Die Politik diskutiert über Anwohnerparkzonen (Symbolbild). © dpa

In der Novembersitzung der Bezirksvertretung (BV) Innenstadt-West steht traditionell der Haushalt im Mittelpunkt. In der Sitzung am 27. November (Mittwoch) soll die BV den Doppelhaushalt für 2020/21 beschließen. Die Sitzung findet ab 16 Uhr im Saal der Partnerstädte im Rathaus, Friedensplatz 1, statt.

Neben der Bürgersprechstunde zu Beginn der Sitzung gibt es Eingaben von Bürgern. Dabei geht es erneut um die Parksituation und den Schwerlastverkehr in der Kreuzstraße.

Für die Gutenbergstraße und die Löwenstraße sollen nach langen Diskussionen in der Vergangenheit nun Anwohnerparkzonen beschlossen werden.

Bezirksvertretung empfiehlt ersten Schritt zum Radweg RS1

Die BV empfiehlt außerdem den ersten Schritt zum Radweg RS1 in Dortmund mit der Umwidmung der Großen Heimstraße. Bezogen auf das Projekt „Emissionspreis Innenstadt“ geht es außerdem um neue Fahrrad-Bügel und ein Nahmobilitätskonzept.

In ihren Anträgen fordern die Fraktionen von der Verwaltung unter anderem Berichte über den Baumbestand im Bezirk und die Wallraser sowie die Sanierung des Schulte-Witten-Hauses.

Lesen Sie jetzt