Tokio Hotel

Bill Kaulitz verbindet besondere Geschichte mit Dortmund

Erst lästern, dann zurückrudern. Nachdem die Kaulitz-Zwillinge in ihrem Podcast über Dortmund hergezogen haben, stellt sich nun heraus, dass Bill eine ganz besondere Beziehung zur Stadt hat.
Bill Kaulitz (l.) verbindet eine ganz besondere Geschichte mit Dortmund. © picture alliance/dpa

Erst vor wenigen Wochen haben die Tokio-Hotel-Stars Bill und Tom Kaulitz (32) in ihrem Podcast „Senf aus Hollywood“ über Dortmund gelästert. „Man kann ja auch offen zugeben, dass Dortmund jetzt nicht (…) die schönste Stadt ist“, hieß es von Gitarrist Tom.

Wie RUHR24 berichtet, verbindet seinen Zwillingsbruder Bill aber tatsächlich eine ganz besondere Geschichte mit der Ruhrmetropole.

In seiner Autobiografie „Career Suicide – meine ersten 30 Jahre“, die vor knapp einem Jahr erschienen ist, sei die Rede von seiner ersten Liebelei – mit einer Dortmunderin. „Dana“, wie er sie in seiner Biografie nennt, habe er während einer Mutter-Kind-Kur an der Nordsee kennengelernt.

Ein besonderes Detail bleibt hängen

Sie sei „ein burschikoses, keckes Mädchen mit dunkelbraunem Kurzhaarschnitt“ gewesen. „Ein echter Kumpeltyp“ und „meine junge Liebe“ so Bill Kaulitz.

Kurz nach der Rückkehr in die Heimat, habe Bill mit seiner Familie sogar die Reise nach Dortmund angetreten, um seine kleine Freundin zu besuchen. Die Wohnung von Danas Familie ist ihm nach diesem Besuch besonders im Gedächtnis geblieben: eine „Altbauwohnung (mit) schönen hohen Decken, hellen breiten Dielenfußböden und großzügigen Flügeltüren“.

So beschreibt er die Dortmunder Wohnung in seiner Biografie und ergänzt: „Wer hätte gedacht, dass Dana ein kleiner Bonze war.“

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.