BKK Hoesch erhöht Beitrag

02.01.2008, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die BKK Hoesch erhöht zum Jahresanfang ihren Beitragssatz um 0,9 Punkte auf 14,6 Prozent. Die Krankenkasse begründete den Schritt mit höheren Ausgaben. So habe sich "der erfreuliche Beschäftigungsanstieg in der gesetzlichen Krankenversicherung noch nicht ausgewirkt". Vielmehr sei die Schere zwischen Beitragseinnahmen und Leistungsausgaben weiter auseinander gegangen.

2008 ist das letzte Jahr, in dem Versicherte und Arbeitgeber Beitragssatzerhöhungen gemeinsam schultern können. Ab 2009 wird es durch gesetzliche Neuregelungen einen bundeseinheitlichen Beitragssatz geben. Defizite, die dann entstehen oder aufgelaufen sind, müssen allein von den Versicherten über einen Sonderbeitrag aufgebracht werden.

Das Preis-Leistungsverhältnis der BKK Hoesch stimme aber auch 2008, macht die Kasse Werbung in eigener Sache. So hätten Versicherte weiterhin sehr gute Möglichkeiten, den Beitrag selbst zu senken, beispielsweise durch die Teilnahme an Gesundheitsprogrammen. ar

www.bkkhoesch.de

Lesen Sie jetzt