Der Blick vom Florianturm zeigt den Fundort zwischen den Bürogebäuden an der B1.
Der Blick vom Florianturm zeigt den Fundort zwischen den Bürogebäuden an der B1. © Kevin Kisker
Bombenfund

Blindgänger-Sprengung: B1 und B54 in Dortmund fast vier Stunden lang gesperrt

Gleich vier Blindgänger sind am Donnerstag zwischen Westfalenpark und B1 gefunden worden. Mehrere große Bürogebäude mussten evakuiert werden. Bis in den Feierabendverkehr dauerten die Sperrungen an.

Dass gleich mehrere Bomben-Blindgänger gleichzeitig entschärft werden, ist in Dortmund keine Seltenheit. Unter anderem im Westfalenpark sind im vergangenen Jahren immer mal wieder mehr als ein Kampfmittel gefunden worden. Die Auswirkungen waren am Donnerstag (21.7.) aber besonders umfangreich.

300 Anwohner und zwei Bahnlinien betroffen

Die Sprengung der Bombe im Video mit Blick vom Florianturm:

Nur leichte Rauchschwaden bei Sprengung

Die gesperrte B1 im Video:

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.