Die Blitzerbilder werden in Dortmund im Ordnungsamt erst im Team gesichtet und dann noch einmal kontrolliert.
Die Blitzerbilder werden in Dortmund im Ordnungsamt erst im Team gesichtet und dann noch einmal kontrolliert. © Stephan Schütze (A)
Ordnungsamt

Blitzer in Dortmund: Fast jedes zehnte Verfahren wird eingestellt

Das Ordnungsamt stellt fast jedes zehnte Verfahren bei Rotlicht- und Geschwindigkeitsverstößen ein – noch bevor es den Verkehrssünder erreicht. Das hat einen bestimmten Grund.

Immer wieder gibt es Einsprüche vor dem Dortmunder Amtsgericht, weil sich Autofahrer gegen Bußgeldbescheide des Ordnungsamtes wehren. Sie bestreiten, zu schnell oder bei Rotlicht über die Ampel gefahren zu sein. So ist der stationäre Blitzer am Südwall immer wieder Thema für die Richter, weil Autofahrer vermuten, dass er nicht fehlerfrei funktioniert.

Bilder werden erst im Team überprüft

Routine-Revision

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.