Wohnungsbrand in der Nordstadt – Mallinckrodtstraße war gesperrt

Feuerwehreinsatz

Flammen schlagen am Donnerstagnachmittag aus einem Fenster in der Mallinckrodtstraße. Die Straße war zwischenzeitlich gesperrt. Eine Person und eine Fellnase mussten gerettet werden.

Nordstadt

, 14.11.2019, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wohnungsbrand in der Nordstadt – Mallinckrodtstraße war gesperrt

Aus der Wohnung, unter der es brannte, wurde ein weißes Kaninchen von der Dortmunder Feuerwehr gerettet. © Feuerwehr Dortmund

Feuer in der Nordstadt: Am frühen Donnerstagnachmittag (14.11.) kam es zu einem Wohnungsbrand auf der Mallinckrodtstraße in der Nähe des Nordmarktes. Um 14.30 Uhr wurde die Dortmunder Feuerwehr alarmiert und rückte aus.

Mallinckrodtstraße zum Teil gesperrt

Der Teil der Mallinckrodtstraße zwischen der Bornstraße und dem Nordmarkt war zwischenzeitlich wegen des Feuerwehreinsatzes in Richtung Westen gesperrt. Der Verkehr staute sich deshalb.

Gebrannt hat es in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Menschen hielten sich jedoch keine in der Wohnung auf. Dennoch musste die Feuerwehr gleich zweimal mit der Drehleiter an das Dachgeschoss: Sie musste einen Bewohner des Hauses und ein weißes Kaninchen retten. Der Bewohner musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wohnungsbrand in der Nordstadt – Mallinckrodtstraße war gesperrt

In der Nähe der Außenstelle des Ordnungsamtes am Nordmarkt kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Brand in einer Wohnung. © Feuerwehr Dortmund

Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und den Brand löschen. Gegen 16 Uhr teilte die Pressestelle der Feuerwehr mit, dass der Einsatz beendet sei. Die Straßensperre wurden in der Zwischenzeit aufgelöst.

Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner werden vom Sozialamt untergebracht. Wegen der Brandursache ermittelt nun die Polizei.

Lesen Sie jetzt