Brötchen an Fronleichnam: So haben Dortmunds Bäcker geöffnet – und das sind Alternativen

Ladenöffnungszeiten

Fronleichnam, Feiertag, Lust auf Frühstück. Aber gibt es frische Brötchen? Ja, man muss nur wissen, wo. Hier gibt es den Überblick.

Dortmund

19.06.2019, 18:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brötchen an Fronleichnam: So haben Dortmunds Bäcker geöffnet – und das sind Alternativen

Gerade an Feiertagen steigt die Lust der Kunden auf frische Brötchen. Schließlich haben sie dann Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. © picture alliance/dpa

Ob Brötchen am Feiertag verkauft werden können, regelt in Nordrhein-Westfalen das Ladenöffnungsgesetz. Demnach dürfen Geschäfte öffnen, „deren Kernsortiment aus einer oder mehrerer der Warengruppen Blumen und Pflanzen, Zeitungen und Zeitschriften oder Back- und Konditorwaren besteht.“ Fünf Stunden lang dürfen solche Geschäfte öffnen.

Aushänge und Hinweise im Internet

Demnach bekommen Kunden auch an Fronleichnam in vielen Bäckereien ihre frischen Brötchen. Die meisten haben mit Aushängen angekündigt, ob sie geöffnet haben oder nicht. In der Regel gilt die Faustregel: Ist die Bäckerei an einem Sonntag geöffnet, öffnet sie auch an diesem Feiertag.

Die großen Bäckereiketten haben wie Grobe und Malzers Backstube haben sogar im Internet angekündigt, dass sie am Feiertag frische Brötchen verkaufen werden.

Viele Alternativen zu den Bäckereien

Doch es gibt in einer Stadt in Dortmund viele Alternativen, sollte eine Bäckereifiliale wider erwarten geschlosssen haben. So bieten die meisten Tankstellen, viele Kioske und die Geschäfte im Dortmunder Hauptbahnhof und am Flughafen frische Backwaren an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt