Brutaler Raub am Westpark – Polizei sucht Zeugen

Polizeieinsatz

Eine Gruppe Männer hat am Wochenende am Westpark zwei Dortmunder attackiert. Ein 24-Jähriger wurde geschlagen, ein 20-Jähriger mit einem spitzen Gegenstand bedroht und ausgeraubt.

Dortmund, Unionviertel

13.01.2020, 15:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Nacht auf Samstag (11.1.) waren ein 20-jähriger und ein 24-jähriger Dortmunder unterwegs von der Möllerbrücke in Richtung der Ritterhausstraße. Auf Höhe des dortigen Supermarktparkplatzes wurden die beiden von einer mindestens siebenköpfigen Gruppe angesprochen.

Bedroht und Zusammengeschlagen

Offenbar ohne Vorwarnung – so schreibt es die Polizei in einer Pressemitteilung – wurde dem 24-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Weitere Männer aus der Gruppe kamen dazu und schlugen ebenfalls auf ihn ein.

Währenddessen bedrohte ein anderer Mann aus der Gruppe den 20-jährigen Dortmunder mit einem spitzen Gegenstand. Er forderte den Dortmunder dazu auf, ihm die Jacke und das Handy zu geben. Nachdem der 20-Jährige ihm die Sachen ausgehändigt hatte, konnten die beiden jungen Dortmunder fliehen.

Zeugenaussagen zufolge war der Täter, der dem 24-Jährigen als erstes ins Gesicht schlug, etwa 1,80 Meter groß, etwa 18 bis 20 Jahre alt, hatte schwarze gelockte Haare und trug zur Tatzeit eine schwarze Jeanshose mit einem grünen Parka. Der Verdächtige mit dem spitzen Gegenstand war etwa 1,50 Meter groß, hatte kurze schwarze Haare und einen Vollbart. Zur Tatzeit trug er eine Wollmütze und eine dunkelblaue Jacke.

Zeugen der Tat werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer (0231) 132-7441 zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt