Bund bei Bahnhof weiter im Boot

Reaktion auf Haus & Grund-Projekt

19.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Der Bund steht weiter zu seiner Zusage, sich an einem neuen Bahnhof in Dortmund zu beteiligen. Das erfuhr die Eigentümer-Schutzgemeinschaft Haus & Grund. Das Bundesverkehrsministerium reagierte auf die Projektstudie für die Neugestaltung des Hauptbahnhofs, die Haus & Grund in Auftrag gegeben hatte (wir berichteten). In dem Schreiben aus Berlin wird versichert, dass der Dortmunder Hauptbahnhof mit Blick auf die Kulturhauptstadt Ruhr 2010 für Land und Stadt eine besondere Bedeutung habe. Dieser Bedeutung stelle sich der Bund durch die Sicherstellung der Fördermittel. Haus & Grund-Geschäftsführer Michael Mönig sieht die Antwort als klares Signal an alle am Projekt Beteiligten. Jetzt sei die Bahn am Zug. Interessant sei zudem der Hinweise auf das Kulturhauptstadtjahr. Mönig: «Offensichtlich wird die Chance einer Realisierung des Bahnhofsneubaus innerhalb von drei bis vier Jahren gesehen.» Oli

Lesen Sie jetzt