Bundespolizei stellt 100 Gramm Marihuana am Hauptbahnhof sicher

Dortmunder Hauptbahnhof

Wegen seines auffälligen Auftretens wurde ein Mann am Dortmunder Hauptbahnhof von Bundespolizisten angesprochen – danach nahmen sie einen bekannten Geruch wahr.

Dortmund

28.10.2020, 18:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wegen seines komischen Auftretens wurde ein Mann von Bundespolizisten angesprochen – danach nahmen sie einen bekannten Geruch wahr.

Wegen seines komischen Auftretens wurde ein Mann von Bundespolizisten angesprochen – danach nahmen sie einen bekannten Geruch wahr. © Bundespolizei

Einen seltsamen Eindruck machte ein 47-Jähriger am Dienstagabend (27. Oktober) auf mehrere Bundespolizeibeamte am Dortmunder Hauptbahnhof. Er soll mutmaßlich unter Drogen gestanden haben. Das berichtet die Bundespolizei.

Demnach wollten die Beamten dem Dortmunder wegen seines auffälligen Zustandes eigentlich Hilfe anbieten und sprachen ihn an. Da dieser jedoch von einer ungewöhnlichen Duftwolke umgeben wurde, überprüften die Bundespolizisten den Mann genauer.

100 Gramm Marihuana

Dabei wurde in seinem Rucksack circa 100 Gramm Marihuana gefunden und sichergestellt. Zu Identitätsfeststellung wurde der Mann auf die Wache gebracht. Gegen den polizeibekannten 47-Jährigen wurde nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Drogenbesitzes eingeleitet.

Lesen Sie jetzt