Hauptbahnhof Dortmund

Frau greift Bundespolizisten mit Glasflasche an – und hat ein Messer bei sich

Eine 25-Jährige bewarf laut Polizeimitteilung Beamte der Bundespolizei mit einer Glasflasche am Dortmunder Hauptbahnhof. Die polizeibekannte Frau trug ein Messer am Körper.
Beim Beladen eines Dienstfahrzeugs wurden zwei Beamte der Bundespolizei tätlich angegriffen. © picture alliance/dpa

Mit einer Glsflasche hat eine 25-jährige Frau Bundespolizisten am Dortmunder Hauptbahnhof beworfen. Das teilt die Bundespolizei mit. Bei der näheren Durchsuchung der mutmaßlichen Täterin fanden die Beamten dann ein Messer.

Die Täterin zeigte aggressives Verhalten

Die Frau aus Herne bewarf Bundespolizisten mit einer Glasflasche mit einem Fassungsvermögen von 0,7 Litern am Mittwochabend (20.7.). Zur Zeit des Angriffs gegen 22.30 Uhr beluden die Beamten ein Dienstfahrzeug vor der Wache, als neben ihnen eine Flasche zersprang, heißt es in der Mitteilung weiter. Durch die Scherben wurde der Streifenwagen beschädigt.

Die Bundespolizisten erkannten die 25-Jährige und nahmen sie fest. Während der Festnahme leistete sie erheblichen Widerstand gegen die Beamten, heißt es in der Meldung.

Bei einer näheren Durchsuchung fanden die Bundespolizisten ein Teppichmesser, offensichtlich sei es zum Angriff vorbereitet gewesen. Einen Grund für das aggressive Verhalten wollte die Frau den Polizeiangaben nach nicht nennen.

Ein Ermittlungsverfahren gegen die 25-Jährige sei eingeleitet worden wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie wegen Sachbeschädigung.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.