Leerstand am Westenhellweg: Nachmieter für “Flying Tiger“ wurde schnell gefunden

hzEinkaufsstraße

Mitten auf dem Westenhellweg steht das Ladenlokal leer, das zuletzt das Geschäft „Flying Tiger“ nutzte. Jetzt steht fest: Hier zieht eine Marke ein, die schon einmal in Dortmund war.

Dortmund

, 07.07.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mitte Juni schloss am Westenhellweg 98 das Deko- und Einrichtungsgeschäft der dänischen Kette „Flying Tiger“. Zum - ausdrücklich nicht Corona-bedingten - Auszug war der Andrang besonders groß. Seitdem ist es leer hinter der Glasfassade. Doch das wird nicht lange so bleiben.

Nun hat diese Redaktion auf Hinweis eines aufmerksamen Lesers erfahren, wer in das Ladenlokal am oberen Westenhellweg einziehen wird.

Die eine Kette ersetzt die andere

Denn am Westenhellweg 98 entsteht eine Filiale des Unternehmens „Butlers“, das ebenfalls Einrichtungsgegenstände und Dekoartikel verkauft. „Butlers“-Sprecherin Bianca Kaufmann sagt auf Anfrage, dass der Store „voraussichtlich Mitte/Ende Juli 2020“ auf 192 Quadratmetern Verkaufsfläche eröffnen wird.

In Jobportalen finden sich mehrere Stellenausschreibungen für den neuen Laden in Dortmund.

Einrichtungskette ersetzt Einrichtungskette: Für Kunden ändert sich im Angebot auf dem Westenhellweg nicht viel. Auch, wenn sich die Produktauswahl von „Butlers“ und „Flying Tiger“ im Detail zum Teil deutlich unterscheidet.

2017 hatte „Butlers“ noch zwei Filialen in Dortmund geschlossen

Für das Unternehmen mit Sitz in Köln ist es die Rückkehr in die Stadt, der es vor drei Jahren bereits den Rücken gekehrt hatte. Bis 2017 gab es zwei „Butlers“-Geschäfte am Ostenhellweg und in der Thier-Galerie. Doch 2017 meldete „Butlers“ überraschend Insolvenz an. Die beiden Dortmunder Standorte wurden neben 17 weiteren in Deutschland geschlossen.

Jetzt lesen

Im Insolvenzverfahren erholte sich „Butlers“ schnell und kam gestärkt daraus hervor. Seit 2018 eröffnet die Kette wieder nach und nach neue Filialen in ganz Europa.

Der Geschäftsführer der Einrichtungskette ist Dortmunder

Die Rückkehr nach Dortmund hat dabei auch einen speziellen Hintergrund. Denn „Butlers“-Geschäftsführer Jörg Funke ist Dortmunder. Deshalb freut er sich nach eigenen Worten besonders über die Eröffnung.

Jetzt lesen

„Dortmund ist für uns immer ein spannender Standort gewesen. Daher haben wir nach unserem Weggang auch umgehend nach einem geeigneten Ladenlokal gesucht. Dieses haben wir nun gefunden“, sagt Jörg Funke.

Dortmund wird die 85. Filiale von „Butlers“ in Deutschland

Am Westenhellweg wird die 85. Filiale der Kette in Deutschland entstehen. Mehr als ein Drittel davon befindet sich in NRW. Hinzu kommen 22 Zweigstellen im europäischen Ausland (Irland, Ungarn, Österreich und Ukraine).

Durch die Corona-Krise ist die ohnehin schon schwierige Lage im stationären Einzelhandel noch einmal besonders sichtbar geworden. Die unsichere Zukunft von Karstadt/Kaufhof in Dortmund war der vorläufige Höhepunkt dieser Entwicklung.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt