BVB-Rapper M.I.K.I. startet Spendenaktion für todkranke Kinder

Musiker

Die BVB-Songs des Rappers M.I.K.I. haben oft mehr als eine Million Youtube-Aufrufe. Jetzt hat er eine Spendenaktion gestartet, um Familien bei schweren Schicksalsschlägen zu unterstützen.

Dortmund

, 06.11.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Rapper M.I.K.I. startet Spendenaktion für todkranke Kinder

Rapper M.I.K.I. (r.) und sein Manager Big Basti sammeln mit Kaffee Spenden. © Privat

Bekannt geworden ist Rapper Miki Puljic mit Hip-Hop-Songs über verschiedene BVB-Spieler. Roman Weidenfeller bekam zum Karriereende einen emotionalen Track, mit Mario Götze gab es nach seinem Wechsel zum FC Bayern einigen Ärger, das Album „Kurvenmukke“ ging bis in die Top 10 der Albumcharts.

Im Sommer haben Miki und sein Manager Sebastian „Big Basti“ Rottmar eine zehnwöchige Challenge gestartet, um gemeinsam Gewicht abzunehmen. Mit Sponsoren wurden da bereits Spenden gesammelt, mehr als 1300 Euro kamen zusammen. Ein Teil wurde für das soziale Engagement der Familie Pape gespendet.

Jetzt lesen

„Im Fernsehen hab ich mal einen Beitrag über Frank Pape gesehen“, erzählt Rottmar jetzt. Papes Tochter ist vor fünf Jahren an Lungenkrebs gestorben - seitdem engagiert sich der Vater in der Nähe von Osnabrück für Todkranke, um ihnen und ihren Familien das Lebensende so angenehm wie möglich zu gestalten.

„Die Familien können kostenlos auf seinem Anwesen leben“, sagt Rottmar. „Wäre die halbe Menschheit so wie Herr Pape, hätten wir eine richtig gute Welt.“ Jetzt ruft das Hip-Hop-Duo zur Unterstützung auf - und wirbt für „Kurvenkaffee für starke Fans“. Familie Pape hat eine Kaffeerösterei gegründet, mit den Einnahmen will sie ihre Hospizarbeit finanzieren. Und mit dem „Kurvenkaffee“ bekommen Miki und Big Basti eine eigene Sonderedition für ihre Fans.

Weitere Informationen zum Engagement und den Online-Shop gibt es auf der Internetseite der Familie Pape.
Lesen Sie jetzt