City auf dem Prüfstand

15.01.2008, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Immobilien- und Standortgemeinschaften", "Quartiersinitiativen", "Business Improvement Districts" - drei unterschiedliche Begriffe für ein im Kern gleiches Modell eines viel diskutierten Steuerungsinstrumentes zur Förderung von Innenstädten. Der kostenlose Kongress "Innenstadt auf dem Prüfstand" am Donnerstag (17. 1.) ab 9.30 Uhr im Depot, Immermannstraße 39, thematisiert Anforderungen an eine integrierte Förderpolitik für Innenstädte und Stadtteilzentren im Kontext nationaler und europäischer Stadtpolitik. Er versammelt vorbildliche Beispiele, beleuchtet die Schaffung interkommunaler Netzwerke und informiert über die Neuordnung der Städtebauförderung in NRW.

Referenten sind u.a. NRW-Bauminister Oliver Wittke, Dr. Peter Achten, Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbandes NRW, Axel Funke von der Multi Development Germany GmbH, und Stadtdirektor Ullrich Sierau.

Anmeldung per Fax an 0251- 520 93-33 oder Email an:

info@imorde.de

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Jugendliche ohne Ausbildungsplatz

Frust nach Dutzenden Bewerbungen: „Ich bin nicht mal zum Gespräch eingeladen worden“