Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Renken macht sich Sorgen über einige Corona-Fälle in Pflegeeinrichtungen sowie in einem Dortmunder Krankenhaus. © Archiv/Schütze/Montage: Althoff
Gefährdete Patienten

Corona-Ausbruch in Dortmunder Krankenhaus – „Nicht völlig unter Kontrolle“

In einem Krankenhaus in Dortmund gibt es aktuell einen Corona-Ausbruch. Man handele zwar, aber habe die Lage „nicht völlig unter Kontrolle“, so die Stadt. Und das ausgerechnet dort.

Die Zahl der Corona-Infektionen in Dortmund steigt wieder – und das bereitet den Verantwortlichen bei der Stadt große Sorgen. Denn es gibt regelmäßig Fälle bei Menschen, die besonders gefährdet seien. Zum Beispiel in einer Klinik in der Stadt.

„Lage nicht völlig unter Kontrolle“

Inzidenz bei Über-80-Jährigen stark gestiegen

Krankenhaus-Stationen zusammengelegt

Zu wenig Personal: Operationen abgesagt

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.