Die zentrale Corona-Diagnostik-Stelle am Klinikzentrum Nord schließt zum 15. Juni.
Die zentrale Corona-Diagnostik-Stelle am Klinikzentrum Nord schließt zum 15. Juni. © Oliver Schaper
Corona-Virus

Corona-Behandlungszentrum am Klinikzentrum Nord schließt

Gut drei Monate war das Klinikum Nord erste Anlaufstelle für Corona-Tests in Dortmund. Damit ist jetzt Schluss. Das Corona-Diagnosezentrum schließt zum 15. Juni.

In anderen Städten rund um Dortmund läuft die Schließungswelle schon seit Wochen. Jetzt ist auch Dortmund selbst an der Reihe. Die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) schließt das Corona-Behandlungszentrum am Klinikzentrum Nord ab dem 15. Juni. Dann gibt es keine zentrale Anlaufstelle für Corona-Verdachtsfälle mehr. Der letzte Behandlungstag für Patienten ist Sonntag, der 14. Juni, teilte die KVWL mit.

Proteste in den Nachbarstädten

Rückkehr zum regulären Praxisbetrieb

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.