Im Dortmunder Rathaus freut man sich über die angekündigten finanziellen Hilfen des Bundes in der Corona-Krise. Es bleiben aber auch noch Wünsche offen.
Im Dortmunder Rathaus freut man sich über die angekündigten finanziellen Hilfen des Bundes in der Corona-Krise. Es bleiben aber auch noch Wünsche offen. © Hans Blossey
Stadtfinanzen

Corona-Hilfspaket aus Berlin bringt Dortmund Millionen-Entlastung

Mit einem finanziellen Hilfspaket will der Bund die Städte in der Corona-Krise unterstützen. Jetzt lässt sich abschätzen, wie groß die Entlastung für die Dortmunder Stadtkasse ausfällt.

Weniger Gewerbesteuer-Einnahmen, höhere Sozialkosten und Aufwendungen zum Krisen-Management – die Corona-Pandemie reißt ein großes Loch in die Stadtkasse. Bei der Stadt geht man von einer Belastung von rund 178 Millionen Euro aus.

Freude über dauerhafte Entlastung

Entlastung von rund 120 Millionen Euro

Land steht weiter in der Kritik

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.