Corona-Inzidenzwert in Dortmund steigt am Sonntag wieder an

Coronavirus

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Dortmund fällt am Sonntag geringer aus als zuletzt. Dennoch wird der Inzidenzwert wohl steigen.

Dortmund

, 15.11.2020, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
153 Menschen werden wegen der vom Coronavirus ausgelösten Krankheit Covid-19 in Dortmunder Krankenhäusern behandelt.

153 Menschen werden wegen der vom Coronavirus ausgelösten Krankheit Covid-19 in Dortmunder Krankenhäusern behandelt. © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Am Sonntag meldet die Stadtverwaltung 139 bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Dortmund. Das sind weniger als in den vergangenen Tagen aber mehr als am vergangenen Sonntag (8.11., 109 bestätigte Neuinfektionen). Entsprechend dürfte die 7-Tage-Inzidenz am Montag in Dortmund wieder etwas höher liegen.

Die Stadtverwaltung berechnet anhand der Methodik des Robert-Koch-Instituts einen Inzidenz-Wert basierend auf den aktuellen Zahlen von 180,7. Am Samstag lag er bei 179. Das RKI selbst aktualisiert die offiziellen Zahlen erst um Mitternacht.

Nachgewiesene Fälle steigen über 7000

Aktuell nachgewiesen mit SARS-CoV-2 infiziert sind laut Mitteilung der Stadtverwaltung 2355 Menschen in Dortmund. Dieser Wert basiert allerdings aus der Schätzung der Zahl der Genesenen. Nach Mitteilung der Stadtverwaltung haben etwa 4646 Menschen eine Infektion mit dem Coronavirus bereits überstanden.

Seit dem ersten Auftreten des Erregers in Dortmund sind, so die Stadtverwaltung, 7041 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Mehr als 150 Menschen wegen Covid-19 in Krankenhäusern

153 Menschen werden wegen der vom Coronavirus ausgelösten Krankheit Covid-19 in Dortmunder Krankenhäusern behandelt. Davon liegen 31 Menschen auf Intensivstationen, und davon wiederum werden 28 beatmet.

Laut Stadtverwaltung sind in Dortmund bisher 25 Menschen ursächlich an Covid-19 gestorben. Das Robert-Koch-Institut zählt 40 Todesfälle im Zusammenhang mit der Krankheit.

Lesen Sie jetzt