Corona-Neuinfektionen in Dortmund auf niedrigstem Niveau seit Wochen

Tägliche Fallzahlen

Den vierten Tag in Folge hat die Stadt Dortmund am Mittwoch weniger als zehn neue Corona-Fälle gemeldet. Dass es zuletzt ein solch niedriges Niveau gab, ist eine Weile her.

Dortmund

, 15.07.2020, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Spaziergängerin am Phoenix-See

Eine Spaziergängerin am Phoenix-See © Stephan Schütze (Archivbild)

Sieben neue bestätigte Corona-Fälle gab es am Mittwoch in Dortmund, meldete die Stadt in ihrem täglichen Corona-Update. Damit steigt die Gesamtzahl der nachweislich am neuartigen Coronavirus erkrankten Dortmundern auf 1099. Von ihnen haben jedoch nach Schätzungen des Gesundheitsamtes rund 970 die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen.

Zum vierten Mal hintereinander bleibt die Zahl der täglichen gemeldeten Neuinfektionen in Dortmund einstellig. Zuletzt war das nach Angaben der städtischen Statistik vor einem genau Monat der Fall, am 15. Juni.

Zurzeit werden in Dortmund laut Stadt 19 Corona-Patientinnen und Patienten stationär behandelt, fünf von ihnen intensivmedizinisch, darunter vier beatmete Personen - nach einem Anstieg in den vergangenen Tagen blieb die Gesamtzahl der Patienten unverändert.

Die Zahl der Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19 gibt die Stadt Dortmund unverändert mit 10 an. Weitere 4 mit SARS-CoV-2 infizierte Dortmunder starben aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt