Appelrath-Cüpper mit Filiale am Westenhellweg meldet Insolvenz an

Corona-Opfer

Der Lockdown fordert ein prominentes Opfer im Textil-Einzelhandel. Der Kölner Damenmode-Filialist Appelrath-Cüpper meldet Insolvenz in Eigenverwaltung an. Das berichten mehrere Medien.

Dortmund

, 08.04.2020, 14:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Appelrath-Cüpper in Dortmund

Ein lange Tradition hat das Damenmodehaus Appelrath-Cüpper am Westenhellweg. Jetzt hat das Kölner Unternehmen Insolvenz angemeldet. Betroffen sind bundesweit 16 Filialen. © (A) Menne

Der Damenmode-Hersteller Appelrath-Cüpper, der eine von 16 Filialen auch am Westenhellweg betreibt, hat Insolvenz angemeldet. Das berichtete zuerst die Fachpublikation „Textilwirtschaft“. Das Amtsgericht am Firmensitz in Köln bestätigte auf Anfrage dieser Redaktion, dass es ein Insolvenzverfahren gibt. Ein vorläufiger Sachwalter sei bestellt worden, der nun prüfen solle, ob ein Eröffnungsgrund für eine Insolvenz vorliegt.

Betroffen von der Schieflage bei Appelrath-Cüpper sind insgesamt rund 1000 Beschäftigte. Sie alle müssen jetzt darauf hoffen, dass ein Sanierungskonzept aufgestellt wird, das eine Entschuldung und Fortführung des Unternehmens ermöglicht. Bei einer Insolvenz in Eigenverwaltung würde die Unternehmensleitung weiterhin tätig bleiben und könnte die Sanierung unter Aufsicht des Gerichts und eines Sachwalters angehen.

Kein Zugriff auf KfW-Darlehen?

Bei Appelrath-Cüpper äußerte sich auf Anfrage unserer Redaktion bisher niemand zu der aktuellen Unternehmens-Situation. Schriftlich gestellte Fragen an die Pressestelle zur Zukunft der Filiale am Westenhellweg und der dort beschäftigten Mitarbeiter sind noch unbeantwortet (Stand: 8.4., 14.20 Uhr).

Laut der „Textilwirtschaft“ hat Appelrath-Cüpper nach der behördlichen Schließung aller 16 Filialen frühzeitig das Gespräch mit den Banken gesucht und ein KfW-Darlehen beantragt. Nach eigener Aussage soll das Unternehmen allerdings keinen Zugriff auf die von der Bundesregierung ja beschlossenen KfW-Schnellkredite bekommen haben.

Wir berichten weiter, sobald wir Auskünfte von Appelrath-Cüpper zur Zukunft in Dortmund erhalten.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt