Coronavirus: Ein besonderer Ostergruß hängt bald am Spielplatzzaun

hzAkazienstraße

Der Spielplatz an der Akazienstraße in Wambel ist momentan wegen der Corona-Krise verwaist. Spielplatzpatin Melanie John hat trotzdem eine Idee für eine Gemeinschaftsaktion.

Wambel

, 30.03.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Melanie John ist engagierte Patin für den neuen großen Spielplatz an der Akazienstraße in Wambel. Immer wieder lässt sie sich besondere Aktionen für die Kinder der Umgebung einfallen. Dazu gehören Bewegungsspiele wie das gute alte Gummitwist, mal eine Schatzsuche, die Organisation von „Mitmachmärchen“ mit Elfen und Prinzessinnen oder eine besondere Aktion zu Halloween.

Kinder sollen Mandalas zu Hause bunt ausmalen

Momentan ist der Spielplatz natürlich wegen der Corona-Krise gesperrt. Doch davon lässt sich Melanie John nicht unterkriegen. Ihre neueste Idee: Sie hat Mandalas zum Thema Ostern an die Kinder verschickt und bittet sie, die ausgemalten Bilder in die Klarsichtfolien zu stecken, die sie an den Spielplatzzaun gehängt hat.

„Ein wenig Nähe trotz der Distanz“

Auf diese Weise entsteht ein ganz persönlicher Ostergruß für die Wambeler am Zaun des Spielplatzes. Melanie John: „Ich würde mich sehr freuen, wenn wir es schaffen, bis Ostersonntag die Folien zu füllen, um ein wenig Nähe trotz Distanz zu haben.“

Jetzt lesen

In den vergangenen Jahren hat sich Melanie John auch für das Projekt „Dortmund spielt draußen“ der Stadt eingesetzt, das mittlerweile jedoch etwas eingeschlafen ist.

Lesen Sie jetzt