Beliebtes Ausflugslokal will überleben und bietet Gerichte zum Mitnehmen an

Coronavirus

Es sind harte Zeiten für Dortmunds Gastronomen und Wirte. Ihre Restaurants und Kneipen dürfen sie vorerst nicht öffnen. Erlaubt sind Außer-Haus-Verkauf und Lieferservice. Tante Amanda macht mit.

Westerfilde, Castrop

, 23.03.2020, 17:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das beliebte Ausflugslokal "Tante Amanda" hat seit Freitag (20. 3.) geschlossen. Dafür gibt es jetzt Gerichte zum Mitnehmen und einen Lieferservice.

Das beliebte Ausflugslokal "Tante Amanda" hat seit Freitag (20. 3.) geschlossen. Dafür gibt es jetzt Gerichte zum Mitnehmen und einen Lieferservice. © (A) Stephan Schütze

Das Ausflugslokal „Tante Amanda“ in Westerfilde an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel, Mosselde 149, hat bereits seit Freitag (20. 3.) geschlossen. „Man hatte doch irgendwie ein schlechtes Gewissen. Soziale Kontakte sollen vermieden werden, und bei uns saßen die Gäste dann zu sechst an einem Tisch“, sagt Franz-Josef „Bubi“ Leuthold.

Nun konzentriert sich Familie Leuthold auf das, was während der Corona-Krise erlaubt ist: Außer-Haus-Verkauf und Lieferservice. „Man muss alles versuchen, um den Betrieb zu retten“, sagt der Gastronom. Viele Veranstaltungen seien abgesagt, 32 Mitarbeiter in der Kurzarbeit.

Am Montag (23. 3.) ging das neue Angebot an den Start. „Bislang hatten wir zwei Kunden“, berichtet Leuthold im Telefoninterview am Mittag.

Franz-Josef Leuthold hat große Angst um sein Restaurant Tante Amanda. Die versprochenen Hilfen der Bundesregierung müssten schnell bei den Gastronomen ankommen.

Franz-Josef Leuthold hat große Angst um sein Restaurant Tante Amanda. Die versprochenen Hilfen der Bundesregierung müssten schnell bei den Gastronomen ankommen. © Archiv

Aber das Angebot müsse sich ja erst herumsprechen. Auf der Karte stehen zwölf Gerichte, von Erbsensuppe bis Sauerbraten, von Currywurst bis Königsberger Klopse.

Jetzt lesen

Gerichte sind vorgekocht und eine Woche haltbar

Alle Gerichte werden in Vakuumverpackungen über eine Tisch-Barriere ausgegeben. „Wir achten auf Hygiene, tragen Handschuhe und haben Abstandsstreifen aufgeklebt, damit die Leute sich nicht zu nahe kommen.“

Jetzt lesen

Die Gerichte müssten zu Hause nur erhitzt werden, und seien gekühlt rund eine Woche haltbar. Bestellungen unter Tel. 0171 277 9770 sind rund um die Uhr möglich, Abholung und Lieferservice laufen von 11 bis 15 Uhr.

Lesen Sie jetzt