Daichi in Hombruch: Japanisches Restaurant bleibt vorerst zu

Gastronomie

Das japanische Restaurant Daichi im Erdgeschoss des Kaufhauses Dustmann ist geschlossen. Das soll aber kein Dauerzustand bleiben. Jetzt haben sich die Verantwortlichen zu Wort gemeldet.

Hombruch

, 13.01.2020, 20:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Daichi in Hombruch: Japanisches Restaurant bleibt vorerst zu

Das japanische Restaurant Daichi in Dortmund-Hombruch ist seit Dezember geschlossen. © Michael Nickel

Für viele Dortmunder dürfte die Ankündigung überraschend gekommen sein. Am 21. Dezember kündigte das japanische Restaurant Daichi auf Facebook an, dass es vorerst geschlossen bleibt.

„Das Daichi verabschiedet sich von Euch in eine kreative Pause“, hieß es kurz vor Weihnachten. Seitdem hat sich an der Situation nichts geändert. Im Erdgeschoss des Kaufhauses Dustmann an der Harkortstraße sind die Türen zu und das Licht im Inneren ist aus.

Jetzt lesen

Einzig ein Plakat an der Scheibe des Daichi verspricht etwas: „Wir gestalten neu für Sie“, steht da geschrieben.

Diachi befindet sich in einer „Neufindungsphase“

Am Montag (13. Januar) meldete sich das Restaurant erneut via Facebook zu Wort: „Liebe Gäste, wir befinden uns in einer Neufindungsphase und sind noch mit einigen zukünftigen Partnern im Gespräch“, heißt es in dem Post.

Und weiter: „Leider können wir den genauen Wiedereröffnungstermin noch nicht benennen. Sobald dieser feststeht, lassen wir Euch das natürlich sofort wissen.“

Für eine Stellungnahme waren die Verantwortlichen bislang nicht zu erreichen. Das Daichi ist Teil der Dula Cielo GmbH, zu der auch die Restaurants Cielo und Esfera gehören, die sich im angrenzenden Dula-Gebäude befinden.

Beide Restaurants sind seit Anfang des Jahres und noch bis Dienstag (14. Januar) in einer „kreativen Winterpause“, wie eine Telefonansage verrät.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt